Archiv Viewer

Ausgabe im Vollbild öffnen
Zurück zur Übersicht
vtte 2 ftttbabeitt 21flelget tmamdtag, 28. Juli 1951 mute baber neuer zGugrunb befcfjafft Wer b en u. 3to. fotcfjer, ber ficfj für '3ie- lungtete eignet unb ber finaniell fctjmacjen runblage ber 6iebler entfprach. D em Obmann ber enofjenfchaft, unter- ftüt ton 3i3ebürgermeifter Otar eberf, gelang ei, in langwierigen, aber gefcf)icft geführten Zerhanbtungen mit bem 3Tti- nifterium QBalbbrunner, bue fich in bem 25efie ber Yttontartwerfe befinblid)e c1att- berggeldnbe auf her sDalbe um einen Meterpreie ton 5 6cilling für hie enof- fenrd)aft u erwerben. 3u biefem Preie muf3ten aber aua) hie abfcfüffigen 6telien mitgeauft Werben, fo ö05 her relative Yfleterrei auf 8.- 6cf)iliing 3u fteEjen fam. Die Zauteifmciebung biefe 5eldnbe, Zuführung ton 2affer unb 6trom, unb hie teillteife Begeerricrnung nahm hie 6tctbtgemeinbe auf ficf3. ür hie rinf- unb utwaffererforqung fteht eine Ouelle unterhalb her einfiebelei 3ur 2erfügung, elce eine 6e(unbenaufc1anf »on 6 tit 7 Liter pro 6efube aufmeift, unb nacfj 21nlage einee SDoct)bebüftere auch her ftäbtifcfjen 2Bafferl.erforgung 31,1gute fommen Wirb. Oiefe iuffcrj1ie5ung 0r- beiten, uelce Co. 75 6ieblunghiobnun- gen unmittelbar betreffen, Werben ha e- meinhebubget her 6tutgemeinhe mit ei- nem qcin3 anfebnlicf)en 23ptrcig belüften. möge hier bem 23ürgermeifter unb jenen 6tabttdtern, benen ba 3roblem be 6014ungiefen afC entfcfeibenber ator in her Racfjftiegeit ein 23egriff getoorben ift, her befonbere 0 a n f aller 6iebler 3um Qluebruct gebracht Werben. Die 23orte be zi3ebürqermeiftere peter 6 i e b er er, baf3 hie 6tabtgemeinbe unter allen Umftanben bae )erfprecfjen halt, bem 6ieb[ungloefen grötmöglie Unter- ftüt3ung angebeien u laffen, Wirten auf hie 6iebler beruigenh. einer her lvefentlicfjen atoren Im '5iebtungbau ift hie Seran3ieung her eigenen blo. genoffenfcfjaftlichen Irbeit- leiftung. Rur Wenige 2lrbeiten Werben bon 13tofeffioniften augefüfjrt, benn hie finan3ieflen Rittet her 6iebler finb her- Programm für die beiden nächsten Platzkonzerte Sonntag, 29. Juli: „aTburger Lieb". Jflcirlcf) t. prof. M. 50fer „aflfirenen". 2Ba1ev ton 5ran Lear Ouberture 3u „rifl3 YfletIjufaie'm". 3. etrauü „6cfjenft man fiefj Rofen cluis Zirol". Lieb bon SarI 3efler „Lefjariana". otoutri ton UfJI „3m aIj[enbergerbötft". 1°1Q fr. t,. abrbacf Mittwoch, 1. Angust; „n Zieue feft". Ttarfcb ton leife „inb, bu fannft anen". Bat3er bon emmericb Anfmann Ouberture 3 u „er 2igeunerbaron". Zon Zor)ann 6trauf3 „2luf einem erfifc1en 3ltarft". ntermeo-3cne ton Rettelbey „e beutfcfjen eöngeri3 Xraum". otourti bon ffileif3ner freufibeIe uflerfctmieb". Zurmarafcfj bon 6. Peter Ausschneiden und mitnehmen! -. Bei den Platjkonzerten werden nur Tafeln mit Nummern ausgehängt art gering, bab es auferbalb jeher ltög- ticfeit flünbe, für hie 2auarbeiten eine aufirma u betrauen. 90 toiire für biefe fchon im ')orbinein ein 23erluftgefcfjdft. ec entfprict baher auch nicht ben at- fachen, baf3 hie Riebübefer 23aufirmen burdj hie Zehörbe ben 6ieblern hie i- genarbeit einftellen Eciffen Wollten. 2luch bat ficfj rein enbarmeriebeamter bei ben t3iebfern eingefunben, um biefe ton ben aufteflen u t'ertreiben. Die bielbe3üg- liche ')loti3 in her „iroler Qgeeitung" lourbe bon biefer bereite tuiberrufen. Die 13läne für hie 6ieblung auf her Salbe flammen aue bem 2lrchiteturbüro ipl.-Zng. 6chiler- inber-.Sronef; eine 6ti3e ift gegentudrtig im 6, 1jaufenfter her 6tabtfparaffe augeftetlt. Die 1naterialpreierböbutigen im lebten halben Zabr haben für hie 6iebler be- fonbere 6ctoierigkiten gebrat. 'Uuch etwa 1ifgunft wirb beobachtet. Oiefe 6cluierigeiten ftSnnen aber hie 601er bern ihrem 2)orbaben nicht abbringen. 2Benn auch hie berfprochene Jfliflion au her unbetoobnbnubilfe nicht fofort 3ur Zerfügung ftefjen Wirb, fo bürfte ee3 bem bierigen Obmann Zoni Inabfbacber hoch noch gelingen, ncichbem nun neuerbing eine Delegation im 2unbe1fan31eramt unb her 3rüfibentfchaftfanlei borgefro cfjen bat unb enblich auch 6oialminifter Ttaifel hie biber berfagte oenebinigunq ur reigabe einee Zetrogeeerteilte, Oelb auo 1Bien für ben beuriqen auabfcljnitt u betommen. 6ottte öne Darleben aber trobem aubleiben, bonn hat bor3 wohl eine 2er3bgerung, nicht aber hie ein- flellung her Qirbeiten unb ben Zerfall öee biber oeteifteten 3ur otge. QBer öcte jagt, berüctfichtigt nicht hie Menta- lität bee her, auf fich felbft ge- ¶tellt, im Rctbmen be mögtidjen unbe- irrt Weiter arbeitet. ei her eneralberfammlung am 8. Zuli tuabiten hie 6iebler Oberlehrer arl rif3mann 3um Obmann, nachbem e- meinbercit albacljer feine 6telTe al Obmann 3urüctlegte, jeboch berfprach, hie enoffenfchcift bei her erlangung bon re- biten unb oorleben tueiterbin 3u bertreten unb ihr feine 'erbinbungen mit 29iener Regierungftef[en 3urZerfügung p flehen. luf her 5,albe Wirb gcgentudrtig an 14 zauiteffen gearbeitet, 6 iebler haben hort bereite hie Aeffergleitte erreicht. Drei- taufenbfünfbunbert Sxubifmeter erbe tour- ben betuegt, her 3ufafjrttueg anfcMiefenh her JRarcbfelbgQffe für ben Lafttvagen- berebr bergeriebtet, 2auhülten unb 21erf- fchupfen gebaut, Zaumajenen ange- fcbafft unb tudbrenb fid) am bergangenen 6onntag halb Riebühel am 6ch1nar3fe fonnte, fd)ufen hie 6iebler am 6cfjatt- berg burch teif unb irbeit echte 2Berte finfere Stirtbe in 2Reitriutierung (01tfe3ung bon seite 1) hör überfeten, bann todr"e tuic 23rucfner- niufif. Zn ben Reun3igerjaren, ha unfere forrflrche öne tet3te Yflal „reftauriert" tuurbe, Waren hie meiften Rirebgänger über toninienbe orm unb Umformung noch ahnunglc. 6o anbern fich in tuei flenfchenaltern hie rnenfdjen unb ihre 2lugen. ennoch bermeiben Wir ben fan- biqen Uubruct „)1tobe" unb jagen lieber 6tit. eine QIrt bon 6teinbebanblung War Wie eine d)irurgifche reboeraflon: ba im Zabre 1915 retfeitig aufgefteiTte iin&bergerfe Mtonftremonument muf3te bcrfchtuinben.a21onumenttuirftefcbtuer, gerabe3u überflTig, borbringlich, Cober- fchlucte 3U biel an 91aum, ö013 maf3- beogene 2Iuge tourbe bamit nicht fertig. 2on hort, ho biefee Monument ge ftanben, befchaue man boc Oervölbe quer- über mitten 3toifchen ben 3Wei 6iiufen- paaren: Wie büis Ouerfchiff in gleier 5öbe öoi& Ttitte(fchiff überfreut, ein über- rofchenhe 1tonent im Zergleich u oielen 6eitenfchiffen, hie a(i3 folche bem ö- fungtoinef unterinorfen finb. 5ortfeung folgt. ifihiIHcter Laftotniitjritljten - en ar3uichen 6onntagbienft in ibübel an 6onntag, bem 22. Zuli, berfief)t r. SDcne Zfcburtfcbentbaler, loftergaffe 1, Zelep5on 794. - dftefrequen. Zn Riebübefbe- fanhen fich am Donnerttag, 26. Zuhi, 1348 60mmerqdfte. - eftorben ift: am 14. Zuli hie llterrentnerin 2lnna Q3öcf, geb. eberl, tno hnbaft qetuefen 30chbergftraf3e 75, 77 Zafire alt. - etraut inurbe: her ffinftWirt inther 30fepf, Oberb aufer, 30chberg, 3enfion 1lpenbof mit her 'Zerfüuferin 'Maria 2Anna 0rUgl, 6attberg 'flr. 209. - Sumaniftifche njmnafium mit 1uei n ung abgefloffeu. 3eIniut M e i n h 1, Aiebübel, 21nfit reut- bruct, ‚egte am unbe-jmnafium in Snnbrucf hie eifeprüfung mit 211,1 - eicfjnung ab unb er3ielte in allen dchern hie Zuolififotion „6ebr gut". - er biftoboru an her atb- rinenfirche, geftiftet t,on Or. e. ofler, 3iebt hie 23licfe her Zorübergehenben an u. 3tn. 8u toieherbolten Malen. ec fam- meIn ficfj Zrüppcben unb Oruppen ha- Filmtheater Kitzbühel 27. U. 28. „Der eufeI füfjtt 2legie" 30. u. 31. „Die 5orfijte ona" 1 unb 2. „2Benn rntnner jcfjtoinbeln" FiImtheaer Si Johann LT. 27.-29.7. pl (Dejet ber Liebe" 30. u. 31. „amf um ben onora4a" 1. u. 2 8. „ ~~lutigz, D iamanten" 3.-5. „ruf3 unb Rub Que ber Bachau"
< Page 1 | Page 3 >
 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen