Archiv Viewer

Ausgabe im Vollbild öffnen
Zurück zur Übersicht
eemdtag. 14. _Juli 1911 *1#Wbtget Zus etget bal)inter in geraber Linie einft in eter- burg ber .3ar regierte; aber toaei 29unler, Wer bacte foobt aucf) taran, binü hinter ber Rtita1itt,anb ber 10fnercru4e (3300 m) Ytom liegt. 2Der 3uerft anbüffitig bot ber Alapelle ftanb, laufcf)te nun ben SDeimcitfiebern ber 2Mdfer ber 6tabtmufif unb ftröni:e auf agring äu, ho Im 211enbaueI ein Zon3 ftattfinbet. 2luf bie Zün3er unb 3ufcljauer tuirfte nun bie magifdje 3raft ber 23oI- tueijen. Ociü ee eine Öerartlge üüe lünö- licfer Zonätoeifen gibt, bdtte man nicf)t für möglid) geatten. ttnb fo freute fiel) aucf alle, rembe unb tinl)eimifctje, in toanglofer .irt, Öertteit ber 2Birt mit feinen 65eiitern für bae leiblicf)e 29o01 aller forgte. Da etuitter, bai3 in of- garten, tuie man Iörte, eine gefärticfje QBucfjt enttuicfe[te ein :Zlie nahm einer jungen Q3duerin ba Leben unb 3ünbete öle Zenne einem rnauern - bracfj über baib JDorn herein Wie eine Q3ergtrelobie unb einmal 3eigte icf) für einen Moment burcf) ein 2Bolfenfcnfter ber rofgoctner tuie in einem Licf)tbilb. Wo bie leuten Q3ergfer beimtodttß gin- gen, neigte ficfj bie Yacbt bereite bem Züge äu. er 21nfnng bei ben SibübeIer cSchüen It gemadjt am 8. b. ftinn ale ooIT gelungen be3eicbnet tuerben. 'on 1 £1r nocbmittage bio äum uneliuer- ben berrfcfjte regfter 23etrieb auf ben tin- ben. saft tudren bie bier erfteftten 'cfei- benftdnbe 3u tuenig getuorben. ir bie Zung- unb 91eufcbüeen gab eij Heine inberniffe unb £iberrafcungen. Ziefe tourben überttunben unb bie gute tim- mung nidt beeinträcftigt. Za, Iberrafcungen! Zu tour ein junger t3ct)ü3e, mit ben 2egeln am t5cbie3ftanb nidt fo gans bertraut, aber er fcl)cb fefjr gut unb bette ficf)ttid) reube boten. Zmmer tuieber faufte er neue JflLnition unb immer tuieber lag er auf ber ritfd)e unb freute ficf), tuenn ber Siefer ibm mit bem eabnbl einen 3tuötfer an3eigle. r fcboü unb fcf)of. nblic) bette er genug, er gab feinen 3d)uettel ab unb tuolTte gehen. Zu jagte ibm ber 6ädfttunrt, er müffe nun aucf) öle Scbugebürri 3ab- len. Da War Öle 1berrafcf)ung! (gin gans anfebnlicf)er betrug für tacffauf tuar 3U erlegen, er muf3te berappen. Ylicffl auge- nebm, toenn fo gans unertuartet ein tiefer griff in Öle Zafffie gemacljt tuerben mubl od) eC mag biefteicf)t für ben 23etroffenen tuieber eine £tberrafcfjung geben, Öiemat eine angenebme, tuenn ibm bie preife 3ugefteITt Werben, er befornnit fein Oeib 3urücf! ar mancfjer(Diaft mag aucfj übrrafcr)t getuefen fein, tuenn ibm bebeutet hurbe, biaü bie (5tdnbe nur born ecfjüen be- treten tuerben bürfen, nicbt aber born 3u- fcf)auer. Orbnung rnuf3 audj am t.cfjie- ftanb fein, gerabe bort. 2litbto ftört fo febr, ale tuenn ber ec1)üe bon 3ufcfjau- ern urnbrängt tuirb. (efabr[icfj ift co aucb! Darum baltet bie Orbnung am cf3ie- ftanb in jeber SDinficbt ein. Ziel tuurbe bei biefem erften Racl)- ftiegfcl)ieben gefcfjoffen unb gut nocb obenbrein 1 dfIe iauo $‚opfgarten, sanft Zobann, 3od)berg unb 21uracf tourben mit ber31icber reube begrüf3t. Llnfere Zu- genb tuar eifrig unb mit Q3egeifterung bei ber acfje, ber Gd)toucbo berecfjtigt 3u offnungen. & möge Öa 6cfjieen nur al fcbönen 6ort betreiben unb nie ge- 3tvungen fein biefeo Skönnen 3u min- braucben. Die 23eitgeiuinner finö: 15 er - 15er ie: 1. Ontgitter Zofef, $otflgarten, 169 teife; 2. 3ctü Zofef, 55opfgarten, 163 greife, 3. enberger £oi, SZit3bübet, 160 Streife. 4. 3acl)- 1er, Zoct,berq, 157 eieife. 5. 1qger Peter, Si3. bül)eI, 154 treife. 6. Srimbacl)er, ocl)berg, 153 reife. 7. cliariner Zofef, SibbUhet, 153 Areife. 8. 3Döcf Ziffor, ibül)e1, 151 greife. 9. Oogl £eo, ibUl)e1, 121 Aleife. 10. 91. 63eif-Ttü[ter, ibUljel, 117 Sreife. 5 e r -15 er je: 1. 1artner 59 Rreife. 2. cae- gitter 59, 3. .3af3 57, 4. enberger 56, 5, 30cfj- 1er 55, 6. JDÖd 51,4, 7. gqcr 54, 8. rinbacl)er 53, 9. Zng. 15cl)oflmaur 52,8, 10. Oogi 49 Rreife, 3 lie bellen 15er-15erien: 1. 1argitter 503 reife, 2. .30 461 unI, b . 3acl)1er 458 Areife. (5 cl) 1 e eIer: 1. (artner 86 ZCHCT, 2.rim- bacijer 112, 3. enberger 270, 4. c1f-21lüfler 289, 5. S5Öcr 298, 6. 1og1 327, 7. acl)1er 348, 2al) 462, 9. eargitter 473, 10. 2Berner Zoni 482 unb 11. OTtonit3er Starf 495 Zeiler. l)renf ff) eibe: 1. 3f 361 Zeiter, 2. ten- berger 367, 3. eo ffieorg, Zocijberg, 412, 4. Dol- tor Benbling Otto 480, 5. acf)1er 5019 6. ar- gitter 629, 7. tgger 844, 8. Verner 853 unb Pigner obia$ 932 Zeiler. - 1lte 23affendffe ungültig! 3ufolge 21erfügunq ber (5icferbeitbiref- tion bon Zirof müffen alle 2Boffenbefier einen bon ber 23e3irfobciupttncinnfcbaft augeftelllen 2Baffenof3 befien. QtIle bie- ber aueigefte[lten 29affenüffe tourben für ungültig erhört unb berecljtigen ben Zu- baber nicft 3um 2Baffenbefl. (e3 Werben baber affe 23affenbcfier eingelaben, beim Zagb-2leferenten bei bei e3irIeibaupt- mannfcf)oft Riebübei, Setrn 23rettauer, einen neuen 29affenpaf3 3U beantragen. Die £anbeö-iga in icLjt! Die ifbübeler uboller baben in ben ndften ocl)en Öle 2lufgabe, in einem Oualififationeiturnier ben 2lufftieg in Öle Lanbeei-Liga 3u ertümpfen. Zeilnebmer an biefem Zurnier finb: 29acer Znneibrucf, 3amei unb Sit3bübel. Oefpielt tvirb nacb bem MtetfterfclyifteifufIern. Die fei- rnifcfjen baben bie gröf3ten 2lueificbten, Öle- fen für ben gefarnten 5ortbetrieb Öcei lubei ja tuidtigen 2lufftieg 3u erringen. Der forbert baber Öle 2nänger beei runben Leberei auf, bie JTtannfcfjaft Öurcb 3ablreicf)eei crfc)einen 3u unterftüen. Daei erfte OPiel tuurbe am bergangenen (Bonntag in 3amei ausgetragen. ibübef fiegte In einem jeljr fcfjönen epief 2:1 unb tonnte Öle erften punfte inei Zrocfene bringen. lm ionntag, 15. Zuli, tuirb auf ber eigenen 21nlage gefpielt, unb 3tuar gegen 2Bacfer Znneibrucf. eginn: 17 £lbr. %3rirft5uarttcn (st. Zobann - eboren tourben: ein Zoflcbirn bem 23erficberungeibertreter '3ran3 15tein- bact) unb feiner rau lifabeth klare, geb. Zactmann, eridingerftrabe 68; ein r an bern dder ran 11icbciel anbler unb feiner rau Maria, geb. BaITner, aiferftraf3e 71, arber; eine fltonita bem ilfeiarbeiter Sermann $öfltuartb unb feiner rau Q3CItblatC1, geb. Zbüler, abn- oftueg 429; eine Qinneliefe bem QBag- ner 5ebaftian Ziertl unb feiner 125rau atbarina, geb. 9teiter, Qßieoboferftraüe 1; eine eabine S>elene bem i1Öauer Müttbine DRan3 unb feiner rau lifabetb, geb. Ridter, Sauei fliebetaifer. - dftefrequen3. Zn 5t. Zobann befinben ficf her3eit 170 rembengdfte. en gröf3ten 11nteil fteflt 3oltanb. Zm ber- gangenen Monat tourben beinobe 1500 £ibernacfjtungen geLilt. Diefe 3ablen flehen einen erfreuhicfjen 9Juffebtoung beei rembenberfebrcei bar. 6t. Zobann befit Tiroler Landes-Reisebüro Kitzbuhel 7eeIcpieI '4uio nach (Salzburg Zu nachstehenden Aufführungen wer den vom TIROLER LAN DES=REL SEBURO KITZBUHEL Sonderauto busse eingeschaltet und die entsprechen den Karten bereitgestellt: Sonntag, 5. 8., Jedermann Freitag, 8., Der zerbrochene Krug Samstag, 8., Othello - Wie es euch gefällt Samstag, 19, 8., Jedermann Donnerstag, 23. 8., Der zerbrochene Krug - 5. Orchester. konzert Samstag, 25. 8., Idomeneo - Wie es euch gefällt Abfahrt: 4 Stunden vor Beginn der Vorstellung. Rückfahrt: nach der Vorstellung. Die Gäste haben Gelegenheit sich in Salzburg vor und nach der Vorstellung umzuziehen. Darüberhinaus sind für eine Reihe weiterer Vorstellungen Karten im TIROLER LANDES REISEBÜRO KITZBÜHEL erhältlich: Für 2. Solistenkonzert, 2. Kammern konzert, 2. Matinee, 2. Orchesterkonzert, 4. Domkonzert, Wozzek, 4. Kammer. konzert, 5. Domkonzert, Stral3burger Dom- chor, „Wie es euch gefällt, 'Ohtello,
< Page 2 | Page 4 >
 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen