09.02.2019
News  
 

Ziel Europameisterschaft erreicht

Die 20-jährige Erpfendorferin Stefanie Wörgötter hat bei den österreichischen Ausscheidungsturnieren im Dezember und Ende Jänner die Qualifikation für die Nachwuchs – Europameisterschaft, die Ende Februar stattfindet, mit Bravour geschafft.

Erpfendorf | Nach einem durchwachsenen ersten Turnier in Kapfenberg (Dezember) gelangen dem jungen Talent Ende Jänner im oberösterreichischen Marchtrenk vier hervorragende Qualifikationsdurchgänge. Damit konnte sie sich letztendlich als Drittplazierte für das österreichische Nationalteam in der Klasse U23 qualifizieren und rechtfertigte damit die Einladung zu den Lehrgängen des österreichischen Verbandes. Die Europameisterschaft findet vom 26. Februar bis 3. März in Peiting (Bayern) statt. Dort wird die Erpfendorferin am Teambewerb – Ziel und im Einzelbewerb antreten.

Um die Wettkampfstätten, das Eis und die Infrastruktur dort kennenzulernen, wird Wörgötter mit dem Nationalteam ein Trainingswochenende in Peiting absolvieren, wo auch die Einkleidung für die Europameisterschaft stattfinden wird. „Nach dem Erreichen der EM – Qualifikation ist jetzt natürlich Edelmetall in Bayern das große Ziel!“, freut sich Wörgötter auf die bisher größte Aufgabe ihrer Karriere. Ebenfalls für die Großveranstaltung qualifiziert sind Christoph Seebacher (Itter, U16) und Christopher Schneider (Itter, U19).

Nach dem Erreichen des Tiroler Vizemeistertitels U23 konnte Wörgötter bei der ebenfalls in Marchtrenk ausgetragenen österreichischen Meisterschaft teilnehmen und schrammte dort als Viertplazierte knapp am Podest vorbei. Alex Gogl

Bild: Stefanie Wörgötter (2.v.l.) bei der Siegerehrung der Landesmeisterschaft U-23 weiblich. Foto: FANtastic

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv