05.05.2018
News  
 

Wings for Life Run

Unter dem Motto „Laufen für die, die nicht laufen können“ findet alljährlich der Wings for Life Run weltweit statt. Erstmals wird heuer am 6. Mai auch am Kitzbüheler Schwarzsee für die Rückenmarksforschung gelaufen.

Kitzbühel | 2014 fand zum ersten Mal der Wings for Life Run statt. Bei diesem Volkslauf, der weltweit ausgetragen wird, werden Spendengelder für die Rückenmarksforschung gesammelt. Das besondere am Wings for Life Run ist, dass die Distanz den Teilnehmern nicht vorgegeben wird. 30 Minuten nach den Teilnehmern startet das Catcher Car und sobald dieses Fahrzeug die Läufer einholt, ist der Bewerb für sie beendet.

Erstmals auch ein Lauf am Schwarzsee

Der Rennleiter der Hahnenkammrennen, Axel Naglich, hat einen Wings for Life Run am Kitzbüheler Schwarzsee organisiert. Dabei handelt es sich um eine APP-Lauf. Dabei müssen die Teilnehmer die APP Wings for Life World Run runterladen und sich beim APP Run Kitzbühel anmelden. Das Nenngeld beträgt 20 Euro, die wiederum gänzlich an die Rückenmarksforschung gehen. „Für Kinder ist der Lauf vielleicht nicht so optimal, da wir weder eine Siegerehrung machen, noch irgendwelche Pokale verteilen“, sagt Naglich, der sich aber über jeden Teilnehmer freut.

Gelaufen wird am 6. Mai, ab 13 Uhr auf einer circa drei Kilometer langen Runde rund um den Schwarzsee. Das Catcher Car ist in Kitzbühel nur virtuell im Einsatz. Dieses virtuelle Fahrzeug startet 30 Minuten nach den Läufer und wird konstant schneller, bis es alle Läufer eingeholt hat.

Also Termin vormerken und mitlaufen: 6. Mai, 13 Uhr am Kitzbüheler Schwarzsee. Detaillierte Infos gibt es unter www. wingsforlifeworldrun.com.
Elisabeth M. Pöll

Bild: Erstmals findet am 6. Mai auch ein Wings for Life APP Run am Kitzbüheler Schwarzsee statt. Start ist um 13 Uhr. Foto: Red Bull

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Facebook