Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben
 
 
27.07.2019
News  
 

Wieder Umweltsünden am See

Die Mitarbeiter des Kitzbüheler Bauhofes mussten vergangene Woche eine illegale Müllablage am Schwarzsee entsorgen. Neben Leergebinde landete auch eine ausrangierte Sonnenliege unter dem Baum.

Kitzbühel | Eigentlich wäre der Schwarzsee ein Naturjuwel, das seinesgleichen sucht. Eingebettet in die wunderbare Bergwelt der Kitzbüheler Alpen ist der Moorsee nicht nur ein beliebtes Fotomotiv, sondern auch ein gern besuchtes Naherholungsgebiet.
Hundekot, Hundekotsackerl und auch die Hinterlassenschaften der Menschen trübten in den letzten Wochen das idyllische Bild. Vergangene Woche wurde dem noch eins draufgesetzt. Leere Flaschen, Getränkedosen und eine Sonnenliege wurden im Wildbadebereich unter einem Baum „vergessen“. Der Müll wurde vom Bauhof Kitzbühel nun entsprechend entsorgt.

Ein Problem, das dem Kitzbüheler Schwarzseereferenten, Rudi Widmoser, nicht unbekannt ist. „Ja, es kommt immer wieder vor, dass die Leute ihren Müll in die Landschaft werfen. Herauszufinden, von wem dieser Müll stammt, ist ziemlich aufwändig“, erzählt Widmoser. Dazu gibt es noch Badegäste im „Wildbadebereich“, die ihre Liegen an Bäume anketten, damit sie diese beim nächsten Badetag nicht wieder mittragen müssen. „Diese Liegen werden von den Bademeistern des Stadtbades ‚sichergestellt‘ und die Wildbader können sich ihre Liegen dort auch abholen. Es kann aber nicht sein, dass in dem Bereich Lagerstätten entstehen“, ärgert sich Rudi Widmoser. Elisabeth M. Pöll

Unter den Baum, anstelle in die Tonne: illegale Müllentsorgung am Schwarzsee. Foto: Hechl

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen