14.04.2018
News  
 

Wieder Park anstelle Baustelle

Kitzbühels Gemeinderat spricht sich klar für den stadtnahen Erholungsraum und gegen ein Eventgelände im Schulpark aus.

Kitzbühel | Über den „Saustall“ im Schulpark ärgern sich die Bürger schon länger, am Montag wurde der unbefriedigende Zustand des Parkes von FPÖ-GR Alexander Gamper im Gemeinderat angesprochen. „Da macht momentan jeder, was er will. Von den einen wird der Park als Parkplatz genutzt, die Flächen für den Christkindlmarkt sind noch nicht abgebaut und es wird davon gesprochen, dass ein Bühnenwagen für eine Veranstaltung aufgestellt werden soll. Ich finde den Zustand eine einzige Katastrophe“, brachte Gamper den Zustand der Grünanlage auf den Punkt.

Dem konnte auch Bürgermeister Klaus Winkler nicht widersprechen und gab die geforderte Zuständigkeit gleich an Anna Werlberger (Obfrau Ausschuss für Bauhof, Friedhof, Entsorgung und Ortsbild) weiter. Zudem versicherte Winkler dem Gemeinderat, dass die parkenden Baufahrzeuge aus dem Park verbannt werden und auch der Rasenzustand umgehend herzustellen ist. Eine klare Absage des Bürgermeisters gab es für etwaige Veranstaltungen während der Sommermonate im Park. „Der Schulpark darf laut einer Weisung nur für den Christkindlmarkt sowie das Hahnenkammrennen als Veranstaltungsort genutzt werden. Hier ist höchste Sensibilität gefordert und diese stadtnahe Grünfläche darf nicht zum Eventgelände verkommen“, sprach Bürgermeister Klaus Winkler, der auch betonte, dass darauf geachtet werden muss, dass sofort nach Ende des Winters die Parkflächen schnell renaturalisiert werden müssen.

Ein wenig überrascht zeigte sich Anna Werlberger über ihre neue Aufgabe, der sie sich jedoch gerne annimmt. „Im Schulpark gibt es dauernd Baustellen, damit muss jetzt mal Schluss sein und Ruhe einkehren“, setzte sie im Gemeinderat bereits die ersten Akzente. Elisabeth M. Pöll

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Facebook