30.05.2020
News  
 

Wieder Bankomat gesprengt

In der Nacht auf Mittwoch, 20. Mai, wurde erneut ein Bankomat gesprengt. Die Täter waren bei einem Geldautomaten bei einem Lebensmittelgeschäft am Werk.

Hopfgarten | Eine Alarmfahndung im Unterland war vergangene Woche am Mittwoch bis kurz nach 6 Uhr im Gang. Die Tat wurde laut Polizei gegen 2.50 Uhr verübt. Anrainer hörten in der Nacht einen Knall und alarmierten die Polizei. Ersten Ermittlungen zufolge dürften wie eine Woche zuvor in Weer zumindest zwei Täter zu Fuß vom Tatort geflüchtet sein. Laut Polizei waren die Täter etwa 180 Zentimeter groß, hatten eine mollige Statur, beziehungsweise trugen sie dicke Oberbekleidung. Eine Person trug einen Motorradhelm.

Nicht nur mit dem Fall in Weer stimmen die Ermittler die neueste Bankomat-Sprengung ab. Auch in Deutschland habe es ähnliche Fälle gegeben, sagt Katja Tersch, die Leiterin des Landeskriminalamts. Grenz­überschreitend wird jetzt geprüft, ob es Gemeinsamkeiten bei den Sprengungen gibt, etwa ob das selbe Sprengmaterial verwendet worden ist, oder ob die Vorgangsweisen sich ähneln.
In Hopfgarten war es nicht die erste Bankomatsprengung. Am 8. Juli 2019 wurde dort ebenfalls zu nächtlicher Stunde ein Bankomat gesprengt.

In der Nacht zum 20. Mai wurde zum zweiten Mal ein Bankomat in Hopfgarten gesprengt. Foto: ZOOM.Tirol

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen