14.05.2017
News  
 

Wer ist hier nun der Bauer?

Er ist sie und sie ist er. In der neuesten Komödie der Volksbühne Oberndorf werden die Geschlechterrollen gehörig durcheinandergewirbelt.

Oberndorf | Bauer Georg und seine Frau Bärbel streiten andauernd und vor allem über jede Kleinigkeit. Der Haussegen auf dem Bauernhof hängt schon lange schief. Unter den ständigen Gehässigkeiten der Bauersleut leiden auch Magd Vroni und Knecht Simon. Eines Abends bittet Vroni um göttliche Hilfe und plötzlich ist alles anders. Bauer Georg wacht im Körper seiner Frau und Bärbel im Körper ihres Ehegatten auf.

Bilder in der GALERIE

Die Volksbühne Oberndorf bringt mit dem Stück „Mei Oide bin i“ eine turbulente Komödie auf die Bühne. Pit Leiter und Christine Höck begeistern in den Hauptrollen als Ehepaar, das plötzlich in den falschen Körpern steckt. Die beiden wissen die Situationskomik perfekt zu nutzen und sorgen mit ihren Sprüchen für zahlreiche Lacher. Die Lachmuskeln strapazieren auch Leni Koidl als misstrauische Schwiegermutter und Daniela Okeke als neugierige Nachbarin.

Unter der Regie von Rosi Bombek laufen alle Schauspieler zur Höchstform auf. In den weiteren Rollen: Sabine Koidl (Magd), Andreas Hofer (Knecht), Pepp Alfreider (Nachbar), Toni Trixl (Kulturbeauftragter), Petra Hauser (Model), Klaus Treichl (Nachbar) und Kerstin Fischer (Nachbarin).

Fazit: Ein lustig, turbulenter Theaterabend mit einem Ende, das einem das Herz aufgehen lässt.
Weitere Spieltermine
Die Volksbühne Oberndorf spielt die Komödie „Mei Oide bin i“ noch am 26. und 27. Mai sowie am 9. und 10. Juni jeweils um 20 Uhr im Kaiserhotel Neuwirt. Nachmittagsvorstellung am 27. Mai um 15 Uhr. Karten- und Platzreservierung unter 05352 62906 (Kaiserhotel Neuwirt).
Johanna Monitzer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Facebook