Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben
 
 
23.07.2019
News  
 

Weniger Staub und Lärm

Der Staub- und Lärmbelästigung durch den Parkplatz auf der Kellerwiese soll Einhalt geboten werden. Eine Verlegung der Zufahrt sowie Lärmschutzwände und eine Begrünung werden umgesetzt.

Kitzbühel | Wenn der Zirkus seine Zelte abgebaut hat, wird mit den Bauarbeiten auf der Kellerwiese begonnen. Der von der Stadt angepachtete Parkplatz an der Kirchberger Straße bringt für die Anrainer eine Lärm- und Staubbelastung. Mit mehreren Maßnahmen soll die Lebensqualität in der Siedlung Sinnwell und an der Burgstallerstraße gesteigert werden. Zum einen wird die Zufahrt des Parkplatzes um ca. 100 Meter in die Burgstallstraße vorverlegt. Die bestehenden Sträucher bleiben erhalten, werden aber durch eine Lärmschutzmauer sowie von Bäumen ergänzt. „Damit erfolgt nicht nur ein Lärmschutz, sondern auch ein Sicht- und Staubschutz“, erzählt Kitzbühels Straßenreferent Hermann Huber. Als eine weitere Maßnahme, um dem Staub Herr zu werden, wird ein Teil der Fahrwege auf dem Parlplatz asphaltiert. „Das erfolgt in Absprache mit der Bezirkshauptmannschaft in jenem Bereich, wo eine Versiegelung möglich ist“, sagt Huber. Elisabeth M. Pöll

Die Zufahrt zum Parkplatz Kellerwiese wird verlegt, zudem sollen Lärmschutzwände für mehr Ruhe sorgen. Foto: Pöll

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen