Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben
 
 
10.05.2019
Event  
 

Weltladentag 2019

FAIR? Zukunft für ALLE. JETZT!   

Einmal im Jahr wird der World Fair Trade Day oder Weltladentag international gefeiert und damit der Faire Handel in den Fokus gerückt!

Auch heuer finden wieder an die 60 Veranstaltungen und Aktionen rund um den Weltladentag im Mai in ganz Österreich statt. Der internationale Weltladentag ist am 11. Mai 2019, die begleitenden Kampagnenwochen finden von 6. bis 19. Mai 2019 statt.

Der Weltladen St. Johann lädt am 10. Mai von 9 - 18 Uhr zum Weltladentag ein.

FAIR? Zukunft für ALLE. JETZT!

Die diesjährige Kampagne „FAIR? Zukunft für ALLE. JETZT!“ richtet sich an Konsument*innen und die Politik.

 „Wer Fairness will, wer ein gutes Leben für ALLE will, wer will, dass die Menschen im globalen Süden von ihrem Einkommen leben können, ist im Fairen Handel richtig! Fair einzukaufen, fair zu handeln und davon zu erzählen ist wichtig für ein gutes Leben für ALLE,“ sagt Beatrice Hradecsni, Geschäftsführerin des Weltladens St. Johann in Tirol.  

„Wir wollen den Konsument*innen zeigen, dass Fairness lebbar ist. Dass es gerade in einer Zeit in der viele eine Ohnmacht verspüren, möglich ist wirksam zu werden. Mit der Entscheidung für faire Produkte kann der Einzelne oder auch öffentliche Einrichtungen und Unternehmen direkt das Leben der Menschen, die am Anfang der fairen Produkte stehen, positiv beeinflussen. Und erhalten im Gegenzug Produkte für deren Erzeugung weder Menschen noch die Umwelt ausgebeutet wurden. Das ist im konventionellen Handel kaum gegeben.“ so Beatrice Hradecsni weiter. Die Weltläden und ihre Fairhandelspartner’innen setzen auf die WFTO Kriterien (siehe unten) als Rahmenbedingungen für den Handel der auf Fairness beruht.

 „Wie würden Sie den Fairen Handel unterstützen? Was werden Sie tun, wenn Sie gewählt werden?“ - Europawahlen 2019

Die österreichischen Weltläden und ihre Kund*innen werden den Weltladentag und die Kampagnenwochen auch nutzen um im Vorfeld der Europawahl am 26. Mai 2019 diese Fragen zu stellen. Gemeinsam mit dem Fair Trade Advocacy Office (FTAO – das Lobbybüro für Fairen Handel in Brüssel) werden wir den Kandidat*innen zum Europarlament, die sich ernsthaft im Sinne des Fairen Handels in Brüssel engagieren, diese Fragen übermitteln. „Jede Stimme für den Fairen Handel zählt, jede Anfrage ist wichtig!“, ruft Geschäftsführerin Beatrice Hradecsni jede und jeden zum Nachfragen vor der politischen Stimmabgabe auf.

#TradeFairLiveFair

Die unter dem Hashtag #TradeFairLiveFair gekennzeichneten Beiträge erscheinen auf der Website des Fair Trade Advocacy Office (www.fairtrade-advocacy.org). Hier werden dann auch die Antworten der österreichischen Kanditat*innen zum Europarlament auf die Fragen: „Wie würden Sie den Fairen Handel unterstützen? Was werden Sie tun, wenn Sie gewählt werden?“ veröffentlicht.

Und was passiert nach der Europawahl?

Die Stellungnahmen und Antworten werden von den Kolleg*innen im FTAO-Büro in Brüssel verwendet, um mit den Abgeordneten weiter in Kontakt zu bleiben. Aus den Worten sollen schließlich auch Taten werden. Darüber werden die Weltläden Österreich hoffentlich bei gegebenen Anlässen berichten können.

Mehr Infos zu unserer Kampagne unter www.weltladen.at und www.facebook.com/Weltladen-St-Johann-Tirol

Ansprechparnter/in im Weltladen: Weltladen St. Johann, Beatrice Hradecsni, Speckbacherstr. 16, 6380 St. Johann/T., Tel. 05352/61890, e-mail: st.johann-tirol@weltladen.at

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen