27.09.2016
News  
 

Weiterer Schritt für Bauprojekt

Am Areal des Klausnerparkplatzes soll mit dem Projekt „St. Johann Mitte - Klausnerpark“ ein Wohn- und Geschäftshaus entstehen.

St. Johann | Einen weiteren Schritt für die Realisierung des Bauvorhabens „St. Johann Mitte -Klausnerpark“ setzten die St. Johanner Gemeinderäte in ihrer jüngsten Sitzung. Die Mandatare sprachen sich einstimmig dafür aus, dass öffentlicher Grund für die Baugrubenabsicherung verwendet werden darf. Hierfür wurde eine Sonderzustimmung gebraucht. „Wir haben einen Vertrag nach Innsbrucker-Vorbild gemacht, wo so etwas häufiger vorkommt“, erklärt Alexander Hronek vom Bauamt. Um die Baugrube abzusichern, müssen Anker, Spritzbetonwände oder Pfähle installiert werden. Die Marktgemeinde erhält dafür eine entgeltliche Entschädigung.

Mix aus Wohn- und Geschäftsflächen

Im Herbst 2013 wurden die Pläne des Projektes „St. Johann Mitte - Klausnerpark“ öffentlich (der Kitzbüheler Anzeiger berichtete). Geplant ist ein Wohn- und Geschäftshaus mit vier Obergeschossen. Für die Projektabwicklung zeigt sich die St. Johanner Firma „Projekt & Bautechnik“ verantwortlich.

Laut Projektbeschreibung vom Dezember 2013 auf der Firmenhomepage sollen insgesamt 22 Wohneinheiten mit einer Gesamtwohnnutzfläche von ca. 1.600 Quadratmeter errichtet werden. Im Erd- und im 1. Obergeschoss des Gebäudes sollen Geschäftsflächen für Handel- und Gewerbe auf einer Gesamtnutzfläche von 2.300 Quadratmeter geschaffen werden.

Im Jahr 2013 wurde ein möglicher Baubeginn für Herbst 2014 oder Frühjahr 2015 avisiert – passiert ist bislang nichts. Auf der Homepage der „Projekt & Bautechnik“ scheint der Großteil der Wohnungen bereits als „verkauft“ auf. Auch, dass der Baustart bereits fixiert sei, ist dort zu lesen. Auf Nachfrage des Kitzbüheler Anzeigers bei den Verantwortlichen wollte man dazu aber keinerlei Auskunft geben.
Johanna Monitzer

Bild: Am Areal Klausnerparkplatz ist die Errichtung des Wohn- und Geschäftshauses „St. Johann Mitte - Klausnerpark“ geplant. Visualisierungen auf der Homepage der Projektentwickler zeigen, wie das Gebäude ausschauen könnte. Visualisierung: www.sonaar.at

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook