16.12.2017
News  
 

Weihnachtsgabe der Sparkasse

Aus der Adventszeit nicht mehr wegzudenken ist die Weihnachtsgabe der Sparkasse der Stadt Kitzbühel. Auch heuer übergab das Bankinstitut wieder 10.000 Euro an Institutionen bzw. für Projekte.

Kitzbühel | In das weihnachtliche Ambiente des Rasmushofes lud heuer die Sparkasse der Stadt Kitzbühel für die schon traditionelle Weihnachtsgabe. Seit 1983 verzichtet das Kitzbüheler Bankhaus auf die Vergabe von Weihnachtsgeschenken an ihre Kunden und unterstützt mit diesem Geld soziale Institutio­nen oder Projekte. „Wir sehen, dass oft für das Notwendigste das Geld fehlt, daher helfen wir gerne“, erklärt Vorstandsdirektor Manfred Krimbacher, der hofft, dass die Aktion der Sparkasse der Stadt Kitzbühel auch für andere Wirtschaftstreibende als Vorbild gilt und weitere Weihnachtsgaben folgen.

Wie Manfred Krimbacher in seiner Ansprache betonte, ist die Sparkasse zu Unterstützungen gerne bereit und er hofft, dass sich die ein oder andere Institution bei der Bank meldet, wenn es Hilfe bedarf.

Aber nicht nur im sozialen Bereich zeigt sich die Sparkasse der Stadt Kitzbühel großzügig. Mehr als 200.000 Euro wurden für Vereine und Veranstaltungen in den Bereichen Kunst, Kultur und Sport gesponsert.

Vier Schecks über je 2.500 Euro

Die Weihnachtsgabe von insgesamt 10.000 Euro wurde heuer auf vier Einrichtungen bzw. Projekte aufgeteilt. Für die Schülerhilfe Kitzbühel und die Unterstützung der Nachmittagsbetreuung im Schülerhort wurde dem Sozial- und Gesundheitssprengel Kitzbühel, Aurach und Jochberg ein Scheck über 2.500 Euro überreicht. Ebenso 2.500 Euro bekam das Projekt Wald am See, die tiergestützte Intervention am Green Care Bio-Bauernhof betreiben. Die Ausrüstung ist für die Bergrettung sehr wichtig, daher wurde an die Ortsstelle St. Johann ein Scheck über 2.500 Euro überreicht. Die Aktion der Kaufmannschaft Kirchberg „Brixentaler für Brixentaler“ wurde ebenso mit einem Scheck über 2.500 Euro bedacht. Diese Initiative steht für Soforthilfe für in Not geratene Personen und Familien in der Region Brixental.
Elisabeth M. Pöll

Bild: Auch heuer war die Sparkasse der Stadt Kitzbühel wieder großzügig und überreichte Schecks an den Sozialsprengel Kitzbühel, Aurach und Jochberg an Wald am See, an die Bergrettung St. Johann und die Aktion „Brixentaler für Brixentaler“. Im Bild: Daniela Schlechter-Kitzbichler, Manfred Krimbacher, Roman Kitzbichler, Hedwig Haidegger, Karl Hauser, Thomas Müllauer, Gerlinde Dittich, Sabrina Schweiger, Annemaire Thaler, Helmuth Hehenberger und Franz Stöckl (v.l.). Foto: Pöll

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook