14.12.2017
News  
 

Von DJ Ötzi bis Rowwen Hèze

Das Brixental wartet im Winter wieder mit zahlreichen Events und Neuerungen auf. Um die schwächeren Wochen zu stärken, wird heuer erstmals DJ Ötzi am Dorfplatz in Kirchberg ein Konzert geben.

Kirchberg | Bei der Vollversammlung des Tourismusverbandes Kitzbüheler Alpen Brixental gab es nicht nur eine Bilanz über das abgelaufene Jahr, sondern auch einen Blick auf das, was in den nächsten Wochen und Monaten passieren wird.

Um die schwächeren Wochen zu stärken, versucht man mit Veranstaltungen das Brixental für Gäste attraktiver zu gestalten. Aus dem im Vorjahr gestarteten Wintertainment, das leider nicht die Erwartungen erfüllte, entstand ein neues Programmkonzept. Gemeinsam mit Thomas Rass konnte DJ Ötzi für ein Konzert seiner Gipfeltour in Kirchberg gewonnen werden. Am 12. Jänner wird der Entertainer am Dorfplatz für Stimmung sorgen. Der Warm-Up dazu startet um 15 Uhr.

Nicht neu ist die Kooperation der Ortsstelle Kirchberg mit der Bergbahn AG Kitzbühel und Kitzbühel Tourismus. Diese Zusammenarbeit beschreitet nun aber neue Wege. Man nimmt Abstand von den klassischen Werbemöglichkeiten und startet Ende Jänner mit „KitzSki goes Dutch“. Zu den Höhenpunkten dieser Werbekampagne gehören Veranstaltungen in den Ortszentren. In Kirchberg wird bei einem Fest, bei dem ein holländischer Schlagerstar auftritt, für Stimmung gesorgt. Unterstützt und beworben wird diese Aktion auch von einem holländischen Radiosender.

Wieder in Kirchberg sein wird der „Topflight FM Ski Trip“. „Diese Veranstaltung hat uns im Vorjahr massiv Nächtigungen gebracht. 700 Menschen waren eine Woche lang in Kirchberg“, erzählt Ortsstellenobmann Toni Wurzrainer bei der Vollversammlung.

Und im März wird die Saison mit dem Auftriftt des holländischen Sängers Rowwen Hèze verlängert. Ein weiteres Ziel des Verbandes ist eine Qualitätsverbesserung der Skiurlaube gemeinsam mit den Bergbahnen. Aber auch das Winterwandern soll erweitert werden. Der Vorsilvester wird heuer erstmals auf der Tiefgarage im Ortszentrum abgehalten.

Skiwiese neu in Westendorf

Das Ende für den Ziepllift in Westendorf hat auch sein positives, wie Jakob Lenk erörterte. Die Übungswiese wird nun massiv verbessert. Zum einen wird der Hang jetzt ganzheitlich beschneit und zum anderen gibt es eine zweite Cross-Strecke. Verbessert und ausgebaut wird auch der Mini-Playground, der sich bereits großer Beliebtheit erfreut.

Auf der Übungswiese wird es künftig eine Mini-Cross-Race-Serie geben. Dabei wird bei der zweiten Cross-Strecke eine Zeitnehmung eingerichtet.

Einem Relaunch wird auch der Big Playground am Gampenkogel unterzogen. Bisher war dieser Funpark nur auf Profis ausgelegt, nun wird alles entschärft und somit wird der breiten Masse der Zugang ermöglicht. „Ich glaube, dass dies die Attraktivierung des Parks steigert“, sagt Lenk.
Aus dem Westendorfer Winterprogramm wurden die Ski­shows gestrichen.

Betreuung von Kleinkindern

In Brixen und Kirchberg wird heuer erstmals seitens des Tourismusverband eine Betreuung von Kinder bis drei Jahren angeboten. Infos dazu gibt es im Büro des Tourismusverbandes.
Elisabeth M. Pöll

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv