29.05.2016
News  
 

Vier Wochen im Bike-Fieber

Es geht rund im Brixental, denn im Juni dreht sich in der Region alles um das Rad. Vom Spitzensportler bis zum Genussbiker trifft sich alles in Brixen, Kirchberg und Westendorf. Neben dem Bike Four Peaks, einem Etappenrennen, der Mountainbikewoche rund um den KitzAlpBike, den Eurobike Media Days und dem E-Bike Festival steht für jeden Geschmack etwas auf dem Programm.

Brixen, Kirchberg, Westendorf | Das Brixental und dabei besonders Kirchberg hat sich mittlerweile einen guten Namen als Bike-­Destination erarbeitet. „Wir haben vor einigen Jahren den KitzAlpBike von der Wochenendveranstaltung zur Wochenveranstaltung erweitert. Durch die Ausrichtung der Weltmeisterschaft haben wir einen riesen Rückenwind erhalten. Durch die tolle Veranstaltung wird Kirchberg immer mehr mit dem Mountainbikesport in Verbindung gebracht“, erzählt Max Salcher, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Kitzbüheler Alpen Brixental.

Bike Four Peaks an zwei Tagen in Kirchberg

Erfreut zeigte sich Max Salcher, der auch OK-Chef von KitzAlp­Bike Festival ist, dass sich die Organisatoren des Etappenrennens Bike Four Peaks wieder für Tirol und Salzburg als Renn-Schauplatz entschieden haben. Zwei der insgesamt vier Stationen sind in Kirchberg. Am 16. Juni kommt der Tross im Brixental an und fährt dann  am 17. und 18. Juni zwei Etappen in den Kitzbüheler Alpen. Natürlich wartet man in Kirchberg während der Bike Four Peaks mit einem passenden Rahmenprogramm auf.

KitzAlpBike im gesamten Brixental

Kaum ist der Tross von Bike Four Peaks abgereist, startet das nächste Event im Zeichen des Mountainbikesports im Brixental. Mit der Windautaler Radl­rallye wird das KitzAlp­Bike-Festival am 18. Juni eröffnet. „Wir hoffen, dass wir heuer die Radlrallye bei schönem Wetter durchführen können“, zeigt sich Salcher optimistisch. Mit der Schmankerlrallye gibt es auch einen „gemütlichen“ Teil in Westendorf.

Als nächstes steht am 22. Juni dann der Hillclimb in Brixen am Programm. Sechs Kilometer mit 500 Höhenmetern gilt es zu bewältigen und Organisator Kurt Tropper hofft auf einen neuen Teilnehmerrekord. Dafür ist man bestens gerüstet. Bereits im Vorjahr wurde der Start in verschiedenen Wellen durchgeführt, um an den Engstellen Staus vermeiden zu können.

Königsdisziplin Marathon

Der Höhepunkt des KitzAlp­Bike-­Festivals ist wiederum der Marathonbewerb am Samstag, 25. Juni. Dabei können die Biker aus fünf verschiedenen Renndistanzen wählen. Wieder im Angebot: die Light-Distanz für technisch weniger versierte Marathon-Einsteiger. Hier gilt es 16 Kilometer mit 600 Höhenmetern zu bewältigen. Die absolute Herausforderung ist aber die Ultra-Distanz mit 90 Kilometern Distanz und 3.800 Höhenmetern.

Der Marathonbewerb gehört zu den ersten Marathons in Österreich und geht heuer in die 21. Auflage. „Durch unsere selektiven Trails werden wir aber nie an die Starterzahlen von anderen Veranstaltungen herankommen. Dafür ist der KitzAlp­Bike Marathon aber bei den ‚Könnern‘ besonders beliebt“, erzählt Salcher.

Wenn die Teilnehmer der Langstrecken das Ziel erreicht haben, sind die jüngsten Teilnehmer für ihr Cross-Country-Rennen bereit. Erstmals werden am Samstag, 25. Juni, die Nachwuchsrennen im Rahmen der UCI Junior World Series gestartet. „Diese Rennserie soll die jungen Rennfahrer an die Weltelite heranführen“, weiß Kurt Exenberger, der sich auch als Streckenbauer für den Cross-Country-Bewerb auszeichnet.

Das KitzAlpBike-Festival klingt dann am Sonntag, 26. Juni, mit dem Cross-Country-Bewerb für die Eliteklassen aus. Mit dabei auch die heimischen Rad-Asse wie Lisi Osl, Tina Kindlhofer und Max Foidl.

Neben den sportlichen Herausforderungen gibt es während des KitzAlpBike-Festivals auch jede Menge Rahmenprogramm, wie Live-Konzerte, Film­abende, etc.

Eurobike Media Days

Nur kurz durchschnaufen können die Veranstalter bis zum nächsten Bike-Event. Vom 28. bis 30. Juni werden wieder die Eurobike Media Days bei der Fleckalmbahn abgehalten. 200 ausgewählte Journalisten erhalten dabei bereits vorab Einblick in die Entwicklungen des Radsports.

E-Bike Festival zum Abschluss

Mit einem interessanten Fachkongress startet das E-Bike Festival am 1. Juli. Das dreitägige Programm beinhaltet neben interessanten Vorträgen von fachkundigen Referenten auch Informationen über die Neuheiten am Markt. Die Aussteller der namhaftetes Firmen sind vor Ort und es besteht auch die Möglichkeit, die unterschiedlichsten E-Bikes auszuprobieren.
Elisabeth M. Pöll

Bild: Der absolute Höhepunkt der Radsportwochen im Brixental wird wieder der Marathonbewerb des KitzAlpBike-Festivals am 25. Juni sein. Foto: KitzAlpBike

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv