18.03.2019
News  
 

Viele Übungen und Lehrgänge

Das Jahr 2018 war für die Feuerwehr Westendorf ein arbeitsintensives Jahr. Neben dem laufenden Feuerwehrbetrieb erforderte die für heuer anstehende Anschaffung eines neuen Drehleiter-Fahrzeuges intensive Gespräche und etliche Fahrzeugbesichtigungen.

Westendorf | Kommandant Martin Antretter präsentierte der nahezu vollständig anwesenden Mannschaft und zahlreichen Ehrengästen im Alpenrosensaal einen umfassenden Leistungsbericht.

Im Jahr 2018 hatten die Westendorfer 14 Brandeinsätze (mit 161 Mann und 260 Einsatzstunden), 110 technische Einsätze, sieben Fehlalarme und zwei Brandsicherheitswachen abzuarbeiten. Ein besonderer Dank geht an Sebastian Adelsberger und Hans Gwiggner die mit ihrer Erfahrung 73 Wespeneinsätze erledigt haben.

Statistik 2018: 880 ehrenamtliche Stunden, 400 eingesetzte Mitglieder und 720 gefahrene Kilometer. Zudem sorgten Verkehrs- und Ordnerdienste, Wassertransporte, Straßenreinigungen, diverse Sitzungen und Veranstaltungen sowie kirchliche und festliche Ausrückungen für einen vollen Terminkalender. Laut Gruppenkommandant Hans Schipflinger gehören der Löschgruppe Windau derzeit 17 Aktive und fünf Reservisten an. Die Einsätze in der Windau betrafen eine Autobergung und Öleinsätze.

Einen besonderen Stellenwert nimmt bei der Feuerwehr Westendorf die regelmäßige Ausbildung der Mitglieder ein. So wurden von Jänner bis November 18 Sommerübungen, vier Monatsschulungen, zahlreiche Abschnitts-, Bezirks- und Bewerbsübungen durchgeführt – gesamt 32 Übungen mit 2.000 Übungsstunden. Außerdem absolvierten 17 Kameraden verschiedene Lehrgänge an der Feuerwehrschule. Markus Fohringer, Hanspeter Olsacher und Mathias Steindl legten das Atemschutzleistungsabzeichen in Bronze ab.

Atemschutzleistungsabzeichen in Gold

Für eine Premiere sorgten Stefan Gasteiger, Daniel Rieser und Matthias Rieser – die drei schafften für die Feuerwehr Westendorf erstmals das Atemschutzleistungsabzeichen in Gold.

Angelobungen und Beförderungen

Angelobt und zum Feuerwehrmann befördert wurden Sebastian Fohringer und Josef Laiminger jun. Beförderungen zum Löschmeister erhielten Martin Hirzinger, Daniel Rieser und Markus Aschaber.

Alt-Kommandant Rudi Luxner wurde für 35 Jahre geehrt. Für 40 Jahre dankte man Franz Ellmerer, Herbert Kiederer und Johann Riedmann (nicht im Bild).

Vom Bezirksverband mit Verdienstzeichen ausgezeichnet wurden Martin Antretter (Gold), Richard Hausberger (Gold), Daniel Artner (Silber), Walter Leitner-Hölzl (Silber), Markus Pöll (Silber).   rw

Bild: Ehrung für 40 Jahre (v.l.): Kommandant Martin Antretter, Franz Ellmerer, Herbert Kiederer, Bezirkskommandant-Stv. Martin Mitterer, Bgm. Annamarie Plieseis und  Abschnitts-Kdt. Hannes Sandbichler. Foto: Wörgötter

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen