24.01.2020
News  
 

Viele Stammgäste im Kongressjahr

Über immer mehr „Stammgäste“ im Kongressjahr freut sich das K3. Die Gamsstadt als Tagungslocation ist beliebt, das ließ sich einmal mehr an den Gesamtzahlen des vergangenen Jahres ablesen.

Kitzbühel | Insgesamt verzeichnet der KitzKongress 204 Auslastungstage, 109 im Palladium. Vorsichtig geschätzt brachten diese in Kitzbühel 21.500 direkt durch den Kongress induzierte Nächtigungen, wie Geschäftsführerin Birgit Ducke erläutert.Vergangenes Jahr hatte das K3 wie berichtet einen Vorstoß in Sachen Vereine getätigt – „Es kommen immer wieder Anfragen“, bestätigt Ducke. Vor allem als Ballsaal ist die Örtlichkeit gefragt.
Zu den Höhepunkten in Sachen Kitzbüheler Tagungsgeschäft zählten vergangenes Jahr zudem die ersten Kitzbüheler „MICE-Blicke“ in München. Kitzbühel Tourismus rührte dort gemeinsam mit der MICE-Arge wirksam die Werbetrommel und das Fachpublikum zeigte sich begeistert von der Professionalität aller beteiligten Anbieter. „Generell loben alle Kunden, dass in Kitzbühel die Partner gut vernetzt sind“, weiß die KitzKongess-Geschäftsführerin, und: „diese Service-Orientierung ist es, womit man sich differenzieren kann.“ Im heurigen Jahr geht es im gleichen Tempo weiter. Gleich im ersten Quartal steht im Kongresshaus eine markante Aufwertung durch die neue Haustechnik an. „Man hat dadurch viel mehr Möglichkeiten“, freut sich Birgit Ducke über die Revitalisierung. Als Beispiel nennt sie die topmodernen Lösungen im Bereich Licht. „Der Kunde erwartet von Kitzbühel, dass er immer nur das Beste bekommt“, sagt die KitzKongress-Geschäftsführerin.

Diesen Ansprüchen genügt das K3 nicht nur in Hinsicht auf Ausstattung und Umgebung, sondern auch, was das Thema Nachhaltigkeit bzw. Green Events betrifft. Somit kann sich die Kongress-Stadt Kitzbühel über immer mehr „Stammgäste“ im K3-Kalender freuen. „Die Buchungslage für 2020 und 2021 ist sehr gut“, unterstreicht KitzKongress-Geschäftsführerin Birgit Ducke. Das Tagungs-Geschäft ist insofern auch lohnend für die Region, weil dessen Hauptfokus eigentlich in den klassischen Nebensaisonen liegt.

Kitzbühel wieder Bühne für die Dienstleister
Für Multiplikator-Wirkung wird demnächst wieder die Fachveranstaltung „M&I“ sorgen. Unter dem Schlagwort „M&I VIP Connect Europe“ bringt dieses Forum Ende März in Kitzbühel Einkäufer und Dienstleister auf höchstem Niveau zusammen. Elisabeth Galehr

KitzKongress-GF Birgit Ducke zieht positive Bilanz über 2019. Foto: Galehr

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen