01.04.2017
News  
 

Verpflichtungen das ganze Jahr

Ernstfälle waren im Vorjahr erfreulicherweise die Ausnahme und dennoch gab es kaum eine Woche, in der die Oberndorfer Florianijünger nicht im Dienste der Feuerwehr standen. Arbeitsintensiv gestaltete sich die Durchführung der Feuerwehr-Landesskimeisterschaft.  

Oberndorf | Kommandant Paul Landmann konnte zur Versammlung in der Aula der Volksschule nahezu die gesamte Mannschaft begrüßen, lediglich nur zwei Mitglieder von knapp 70 Aktiven hatten sich entschuldigt.

Die Einsatzbilanz 2016 im Ausmaß von 571 Stunden umfasste: einen Müllcontainerbrand, einen unterstützenden Brandeinsatz in St. Johann, 15 technische Einsätze und zwei Fehlalarme.

Vorbildlich war wiederum die durchschnittliche Übungsbeteiligung von 38 Personen bei den Gesamtübungen. Von Ende Jänner bis Oktober wurden 21 Übungen und acht Schulungen durchgeführt. Zudem absolvierten 15 Mitglieder 14 verschiedene Kursteilnahmen an der Landesfeuerwehrschule. Besprechungen, Kirchgänge, Festbesuche, erfolgreiche Bewerbsteilnahmen, kameradschaftliche Termine und die Organisation des Hallenfestes waren ebenso zu bewältigen, wie unzählige Verkehrsdienste für verschiedenste Veranstaltungen – vom Hahnenkammrennen bis zum Nikolauseinzug.

„Für mich ein Zeichen von sozialer Isolation oder fehlender Nachbarschaftshilfe waren die drei Personenbergungen, die wir im Vorjahr hatten. Viel Zeit musste wir auch für die Vorarbeiten zum Ankauf eines neuen Kleinlöschfahrzeugs aufwenden. Aber die Ausschreibung läuft, die Bestellung kann nach der Anbotsfrist erfolgen und wir hoffen, dass wir das Fahrzeug im Frühjahr 2018 geliefert bekommen“, so der Kommandant.

Aktive Jungfeuerwehr

Jugendbetreuer Marius Teufel berichtete von einem spannenden und ereignisreichen Jahr mit 23 Übungen und zahlreichen Aktivitäten. Schwerpunktthemen waren die Organisation, Feuerwehr im Allgemeinen, Rechte und Pflichten eines Feuerwehrmitgliedes und die ortsspezifische Ausbildung. Der Ausflug führte die Jungen im Vorjahr nach Salzburg in den Hangar 7 und das Schaubergwerk Hallein. Ziel ist es auch, heuer beim Wissenstest in Aurach entsprechend gut abzuschneiden. „Wir sind derzeit elf Mitglieder und eine der wenigen Jungfeuerwehren im Bezirk, die bereits mit der neuen sandfarbenen Einsatzkleidung ausgestattet sind, darauf sind wir sehr stolz“, versichert Teufel.  

Nach der feierlichen Angelobung von Christoph Daxer zum Feuerwehrmann nahm Bezirkskommandant-Stv. Christoph Schipflinger die Ehrungen vor. Während Johann Hauser für 40 Jahre geehrt wurde, erhielten Josef Pöll und Klaus Pöll für ihre besonderen Verdienste um das Feuerwehrwesen die Bezirksauszeichnung in Bronze.  rw

Bild: Ehrungen (v.l.) Kdt. Paul Landmann, Bezirks-Kdt.-Sv. Christoph Schipflinger, Klaus Pöll, Kdt.-Stv. Christoph Mair, Josef Pöll, Johann Hauser, Bgm. Hans Schweigkofler und Abschnitts-Kdt. Alexander Bachler. Foto: Wörgötter

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Facebook