15.03.2016
News  
 

Verliebt, verlobt, verheiratet?

Sie will, er nicht - oder zumindest noch nicht. Die Dorfbühne Itter zeigt in ihrem neuen Stück „Das Heiratstestament“ wie man Hochzeitsmuffeln Beine machen könnte.

Itter | Hannes, Gustl und Schorsch sind zwar schon lange verlobt, ans Heiraten denken die drei lebenslustigen Burschen aber nicht. Die Vereine sind ihnen wichtiger und überhaupt wieso soll man sich so schnell binden? Die Bräute Barbara, Annemarie und Heide haben das Warten langsam satt.

Auch der Wirtin Veronika sind die drei Junggesellen ein Dorn im Auge und so wird ein Plan ausgeheckt, um die Langzeit-Verlobten vor den Altar zu bringen. Plötzlich taucht ein Testament auf...

Bilder in unserer GALERIE

Unter der Regie von Sepp Faistenauer ist es der Dorfbühne Itter wieder gelungen, ein lustiges und wortwitziges Stück auf die Bühne zu bringen. Als die drei Junggesellen, die um keine Ausrede verlegen sind, sorgen Thomas Thaler, Thomas Kahn und Joe Hechenblaickner für zahlreiche Lacher.

Sabrina Paratscher, Stefanie Erharter und Barbara Ager üben sich als Bräute (nicht) in Geduld. Als resolute Wirtin „Veronika“ hat Andrea Paratscher nicht nur ihren Mann „Urban“ (Wolfgang Strasser) fest im Griff. Mit ihren lockeren Sprüchen begeistert Martina Faistenauer als etwas begriffsstutzige „Alma“. Christina Faistenauer verzaubert als hübsche Wirtstochter „Susi“ und Wetti Jantschgi verzweifelt als Mutter an ihren bindungsunwilligen Söhnen.

Weitere Spieltermine
Die Dorfbühne Itter spielt die Komödie „Das Heiratstestamt“ im Turnsaal der VS Itter noch am 18. und 23. März sowie am 2. April um 20 Uhr. Am 20. und 28. März wird das Stück um 17 Uhr gespielt. Reservierungen unter 05335 4260.
Johanna Monitzer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Facebook