28.10.2016
News  
 

Über Stock & Stein

Mit dem sensationellen zweiten Platz beendete das Offroad-Team Bergschmiede die „Super-Karpata“ in Rumänien.

Kitzbühel | Die „Super-Karpata“ in Rumänien gilt als die Off­road-Herausforderung schlechthin. Bei diesem Bewerb, an dem die Team mit zwei oder drei Autos teilnehmen, werden mittels GPS-Sender Standorte und auch Fahrtzeiten ermittelt. Mit dabei war heuer auch das Offroad-Team Bergschmiede aus Kitzbühel mit der Besetzung Sigi Monitzer (Teamchef), Mathias Monitzer (Navigator), Hans-Peter Meyer, Jakob Monitzer, Peter „Nizi“ Niederkofler und Andreas Meyer.

Bei dieser Herausforderung für echte Männer gilt es sich in einem vorgegebenen Korridor das Ziel als Erster zu erreichen. Alles was die Naturburschen dafür brauchen, müssen sie mitführen, denn Hilfe von außen gibt es nicht. Dabei hatte das Kitzbüheler Team ein gutes „Näschen“ und packte die richtigen Ersatzteile ein. Während ein Teil der Crew mit dem Bau des Nachtlagers beschäftigt war, kochte das „Küchenteam“ das Abendessen und die Mechanikercrew war mit der Instandsetzung der Autos beschäftigt.  

Zur Halbzeit, nach drei Tagen, noch am vierten Rang, erkämpfte sich die Bergschmiede-Truppe trotz eines Achsbruches, gebrochenen Stoßdämpfern und bis zu vier Reifenschäden pro Tag, noch den zweiten Gesamtrang.

Bei der 14. Auflage der Super-Karpata wollen die Kitzbüheler Jungs wieder teilnehmen. Für den Event Ende Mai 2017 werden noch Sponsoren gesucht. E. M. Pöll

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Facebook