05.08.2018
News  
 

Tiroler Stocksportler spendeten

Es geht im Sport nicht immer nur darum zu gewinnen. Die Tiroler „Stockeler“ stellten bei einem Benefizturnier einmal mehr andere Werte in den Vordergrund.

Erpfendorf | Tochter Ina der Familie Leitner (Schwabenhof in Erpfendorf) ist begeisterte, junge Stock- und Eisstocksportlerin. Sie gehört dem Tiroler JES-Kader Leistungszentrum Hochfilzen und Brixlegg an, spielt derzeit aktiv beim ESC Kleinboden im Zillertal. Der Schwabenhof war einer der fünf Tatorte der heurigen Brandanschläge in Erpfendorf und ist derzeit immer noch nicht bewohnbar. Auf Initiative des TLEV (Tiroler Landes Eis- und Stocksportverband) und der Tiroler JES-Organisation, hier vor allem von Andi Aberger und Erich Schneider, wurde in der Kundler Stocksportarena ein Benefiz-Stocksportturnier mit über 50 Mannschaften organisiert. Tiroler LEV Präsident Karl Rosenberger war mit dem kompletten Präsidium und dem Landesvorstand anwesend und viele von ihnen nahmen auch am Turnier teil. Vom Bund Österreichischer Eis- und Stocksportler (BÖE) war aus der Steiermark Otto Kügerl mit Gattin Barbara angereist und selbstverständlich ebenfalls Turnierteilnehmer.

Sichtlich beeindruckt konnten am Ende der Siegerehrung den Familienmitgliedern des Schwabenhofs durch Startgeld, Kantinenbetrieb, Spenden und Versteigerungen von Sachpreisen, innerhalb von eineinhalb Tagen lukriert, die Summe eines beinahe fünfstelligen Euro-Betrages übergeben werden. Es ist die größte Summe (8.757 Euro) die von den Tiroler Stocksportlern bisher für einen sozialen Zweck zur Verfügung gestellt werden konnte.

Bild: Familie Leitner kann auf die Hilfe des Tiroler Landes Eis- und Stocksportverbandes bauen. Foto: TLEV

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv