Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben
 
 
24.05.2019
News  
 

Tanzen vor steinerner Kulisse

Das Festival „Dance Alps“ wartet mit einem neuen Format auf: „Dancing Special Places“. Am Freitag fiel der Startschuss – mit großer Resonanz der heimischen Wirtschaft.

Oberndorf, St. Johann | Das Element Stein steht normalerweise für Stasis und Unbeweglichkeit. Wer sich schon einmal bei Steinmetz Neumayr umgesehen hat, wird zwar auch in dieser Hinsicht eines Besseren belehrt, dennoch war der interessante Kontrast zwischen dem Hauptelement des Handwerksbetriebes und dem ausdrucksstarken Tanz der große Reiz des Abends. Das Oberndorfer Unternehmen war Spielort des neuesten Dance-Alps-Formates „Dancing Special Places“.  Dabei sollen die regionalen Unternehmen mit der Tanzkunst zusammengebracht werden. Der Auftakt war ein voller Erfolg – Antoine Banks Sullivan begeisterte das Publikum mit einer Performance, die die besten Elemente vereinte, für die DanceAlps steht. Die Künstlerinnen der Tanz Akademie mit Improvisationen – angeleitet durch
Katharina Glas, Chefchoreografin der Erler Festspiele – ergänzten den Abend ebenso wie Projektionen von den Visual Artists Magnetika und Klänge von DJ Henry V.  Damit ist auch schon der erste Meilenstein des heurigen Festivals gesetzt.

Besucherzahl steigt kontinuierlich an

Das DanceAlps findet heuer von 15. Juli bis 3. August statt. Es ist auf dem besten Wege, zum bedeutendsten Tanzfestival des alpinen Raums zu werden.  Das Konzept zieht alljährlich noch mehr Besucher in seinen Bann, wie Organisatorin Beate Stibig-Nikkanen von der Tiroler Ballettschule unterstreicht: „Wir erwarten auch heuer wieder über 200 Schüler, die Zahl wird jedes Jahr übertroffen.“ International ist dabei nicht nur die renommierte Riege der Dozenten, auch die Besucher reisen mittlerweile aus ganz Europa und zum Teil auch Übersee an. Das soll aber nicht bedeuten, dass das Festival nur auswärtige Gäste anspricht, im Gegenteil. Ein Mehrwert für die Region und deren Bewohner zu schaffen, ist Beate Stibig-Nikkanen und dem gesamten DanceAlps-Team ein großes Anliegen. Tanzen ist etwas, was jeden Menschen berühren soll und kann. „Wir haben Kids Specials, Kurse für Neueinsteiger oder Golden Ager und vieles mehr“, ergänzt Stibig-Nikkanen. Das Festival will nämlich auch Neulingen die Scheu davor nehmen, sich einmal in dieser Hinsicht auszuprobieren.

Es gibt ein breites Kursangebot – von Pilates über Hip-Hop, von Funky Jazz bis hin zu Yoga oder auch Gyrokinesis (eine behutsame Bewegungsmethode für den ganzen Körper). Im Jahr 2013 wurde DanceAlps gegründet. Es versteht sich als Bewegungsmelder für eine lebendige, offene und freudvolle Region. Star-Tänzer aus aller Welt sorgen dafür, dass das Niveau kontinuierlich hoch bleibt.

Antoine Banks Sullivan mit ausdrucksstarker Performance. Foto: Galehr

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen