03.09.2020
News  
 

Suchaktion in Kirchberg – Radfahrer unverletzt aufgefunden

Kirchberg | Am 2. September 2020 fuhr ein 53-jähriger deutscher Staatsangehöriger mit seinem Fahrrad von seiner Ferienunterkunft in Kirchberg iT. aus und wollte die sogenannte „Filzenscharte-Stangenjoch Runde“ fahren. Er war alleine unterwegs und hatte kein Mobiltelefon dabei. Nachdem er gegen 21:00 Uhr noch nicht von seiner Tour zurück war, meldeten seine Urlaubsbegleiter den 53-Jährigen als vermisst. Daraufhin wurde eine Suchaktion in besagtem Gebiet unter Einsatz der Polizei, des FLIR-Hubschraubers, 6 Bergrettungen mit insgesamt 79 Personen, 4 Feuerwehren mit 61 Personen aus den Bundesländern Tirol und Salzburg durchgeführt, die am 3. September 2020 gegen 03:00 Uhr vorerst ergebnislos abgebrochen wurde.

Am 03. September 2020, um 08:30 Uhr begann nach einer gemeinsamen Lagebesprechung der Bergrettungen Neukirchen, Mittersill, Jochberg, Kirchberg und Westendorf, der Polizei Kirchberg, sowie der Alpinpolizei der Bezirke Zell am See und Kitzbühel eine erneute Suchaktion nach dem Abgängigen. Der 53-Jährige konnte schließlich gegen 09:35 Uhr von der Besatzung der „Libelle Tirol“ im Gemeindegebiet von Mittersill im Bereich Plattwald auf einer Höhenforststraße unverletzt aufgefunden werden. Der vermisste Radfahrer hatte sich offensichtlich verfahren und die Nacht in einer Holzhütte Unterschlupf gefunden. Am heutigen Tag hatte er die Radtour wieder fortgesetzt.

Bei der Suchaktion waren 3 Alpinisten des Bezirks Kitzbühel, 2 Alpinisten des Bezirks Zell am See, die Hubschrauber „Libelle Salzburg“ und „Libelle Tirol“, 59 Bergretter und Bergretterinnen der Bergrettungen Kirchberg, Westendorf, Jochberg, Mittersill und Neukirchen, sowie 3 Hundeführer der Bergrettungen Westendorf und Mittersill im Einsatz.

PI St. Johann iT. - Tel.: 059133 / 7208

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen