Meine Region - meine Zukunft

Erfahren Sie mehr über das Berufsbild Steuerberater/in:

Mehr Berufsbilder

 
 
27.07.2019
News  
 

Stimmung auf sechs Bühnen

Dem Blasmusik- und Chortreffen legt der Tourismusverband Kitzbüheler Alpen Brixental jetzt noch eins drauf: Vom 20. bis 22. März findet das erste Winterwoodstock der Blasmusik in der Region statt. Circa 45 Ensembles werden auf der Bühne dem Publikum richtig einheizen und für Stimmung sorgen.

Brixental | Das Festival „Woodstock der Blasmusik“ gibt es schon – und es ist der Renner bei Jung und Alt. Bei der Auflage 2019 besuchten 68.000 Menschen das viertägige Festival in Ort im Innkreis, das laut Veranstalter zum viertgrößten Festival in Österreich avancierte. „Die Landschaft samt verschneiter Bergwelt und Blas- und Volksmusik sind Themen, die sehr gut zusammenpassen“, sagt Organisator Simon Ertl, der im kommenden Frühjahr das erste „Winterwoodstock der Blasmusik“ im Brixental veranstaltet. Die Überlegungen, das Festival auch im Winter in einer Skiregion abzuhalten, sind nicht neu, jedoch mangelte es in den vergangenen Jahren an einem passenden Partner. Der Kirchberger Hotelier Sigi Egger stellte den Kontakt zwischen Simon Ertl, Veranstalter von „Woodstock der Blasmusik“, und dem Tourismusverband Kitzbüheler Alpen Brixental her und die Chemie stimmte von Anfang an.
Fast auf den Tag genau nach der ersten Kontaktaufnahme präsentierte Christoph Stöckl vom TVB Kitzbühel Alpen Brixental mit Simon Ertl und seinem Team das erste „Winterwoodstock der Blasmusik“, das vom 20. bis 22. März in Brixen, Kirchberg und Westendorf abgehalten wird.

Sechs Bühnen in den drei Gemeinden
Vielfältigkeit ist nicht nur bei der Musik garantiert. In den drei Orten werden sechs Bühnen aufgebaut, unterschiedlich groß und natürlich auch mit unterschiedlichem Programm, um dem Musikfan die Auswahl zu erleichtern und den einfachsten Weg zum Lieblingsprogramm zu finden. „Das Epizentrum des ‚Winterwoodstock der Blasmusik‘ wird in Brixen – am Parkplatz der Gondelbahn, wo sich die Mainstage – also die Hauptbühne – befindet. Zudem gibt es auch noch die Tanzl- und Gstanzlhütte, in der es alles andere als ruhig ablaufen wird“, verspricht Simon Ertl. Die dritte Bühne im Tal wird am Dorfplatz in Kirchberg aufgebaut. Dazu kommen noch drei Bühnen auf der Nieding Alm (Woodstock Alm, Brixen), Ochsalm (Oberkrainer Alm, Kirchberg) und Sonnalm (Hausmusi Alm, Westendorf). Damit kann man Sonnen­skilauf und Hüttengaudi optimal verbinden. Dafür konnten der Tourismusverband und die Organisatoren gemeinsam mit den Bergbahnen Kitzbühel und SkiWelt ein tolles Angebot ausarbeiten. Es gibt zum „Winterwoodstock der Blasmusik“ eine Skikarte für beide Skigebiete. Dadurch können die Besucher nach Lust und Laune zwischen den beiden Skigebieten wechseln.

Gesamtspiel beim Gottesdienst
Ein besonderes Highlight der Veranstaltung wird das geplante Gesamtspiel im Rahmen des Gottesdienstes am Sonntag in Brixen sein. „Beim Festival im Ort griffen 16.000 Menschen zu ihren Instrumenten und spielten gemeinsam auf. Das war nicht nur eine beeindruckende Kulisse, sondern ein ganz besonderes Spektakel“, erinnert sich Simon Ertl. Für das „Winterwoodstock der Blasmusik“ hofft Ertl, dass möglichst viele Leute ihr Instrument mitbringen und verspricht allen Vereinen und Kapellen, die in Tracht erscheinen, gratis Zugang zum Festival.
Mit den angestrebten Besucherzahlen geben sich Veranstalter und Tourismusverband bescheiden: „Wir rechnen mit 3.000 Besuchern, annähernd jene Zahl, die wir auch beim ersten ‚Woodstock der Blasmusik‘ hatten“, gibt Simon Ertl eine erste Schätzung ab. Zuversichtlicher zeigt sich hingegen Christoph Stöckl vom Tourismusverband Kitzbüheler Alpen Brixental, denn er kann bereits über die ersten Buchungen berichten. „Seit Ende Juni ist bekannt, dass wir das ‚Winterwoodstock der Blasmusik‘ in unserer Region veranstalten und können jetzt schon mitteilen, dass es die ersten Buchungen für Unterkünfte und Tickets gab. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrungswerte ist das sehr positiv und bestätigt, dass wir ein Spitzenprodukt anbieten.“

„Folkshilfe“ als Headliner am Freitag
Eines freut Veranstalter Simon Ertl: Die Band „Folkshilfe“ wird am Freitag Abend der Hauptact auf der Main­stage am Liftparkplatz in Brixen sein. Auch die Tiroler Lokalmatadore und Woodstock-Freunde Viera Blech stehen fix am Programm. Dazu kommen noch zahlreiche bekannte Bands wie  Innsbrucker Böhmische, Original Woodstock Musikanten, Blaskapelle Gehörsturz, Tegernseer Tanzlmusi, Wüdara Musi, Pongauer Tanzlmusi, Alpenlandler Musikanten, BradlBerg Musig, 6/8er Gspann, Die Lungauer, Obi­krainer, Woodstock Oberkrainer Mob, Die Pucher, Mach7, 6er Blos, South Brass, Südtiroler Riffblech, u.v.m. Elisabeth M. Pöll

Martin Scharnagl (Viera Blech), Christoph Stöckl (Geschätsführer TVB Kitzbüheler Alpen Brixental), Bettina Hechenberger (Presse, Marketing), Simon Ertl (Festivalleiter Woodstock der Blasmusik) präsentierten das neue Winter-Festival. Foto: Pöll

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen