31.12.2018
News  
 

St. Johanner tanzten ins Finale

Nach langer und intensiver Vorbereitung starteten der St. Johanner Herbert Stanonik und seine Tanzpartnerin Alina Soboleva bei der Staatsmeisterschaft in den Standardtänzen. Mit einem Top-Fünf-Rang konnte das Tanzpaar seinen Platz im Nationalteam halten.

St. Johann | Die Erwartungen bei den Staatsmeisterschaften der Standardtänze lagen hoch, da sich Herbert Stanonik und Alina Soboleva schon im Vorjahr einen Platz im Finale ertanzen konnten. Nach drei Runden voller Konzentration, Ausdauer und einem erneuten Finaleinzug beendeten die beiden Sportler das Turnier sogar auf einem Platz unter den Top fünf Österreichs. Somit bleiben Stanonik/Soboleva auch für ein weiteres Jahr Mitglieder des Österreichischen Nationalteams.

Nach diesem Erfolg gingen die beiden Tänzer bei den internationalen Austrian Open Championships im Multiversum in Schwechat an den Start. Dort konnte der St. Johanner mit seiner Tanzpartnerin bei der „Wiener Walzer Konkurrenz“ den siebten Platz von 118 Paaren ertanzen. Stanonik/Soboleva zeigen sich über diesen großartigen Erfolg jedoch nur mäßig zufrieden: „Letztes Jahr erreichten wir sogar den vierten Platz, weshalb dieses Jahr eigentlich ein Platz am Podest unser Ziel gewesen wäre.“

Bei den WDSF Maribor Open in Slowenien im Dezember zeigten die beiden ehrgeizigen Tänzer noch einmal ihr ganzes Können. Erstmals in ihrer Karriere schafften sie es somit, sich bei einem mit sehr vielen Top-Paaren besetzten World Open Standard, ins Viertelfinale zu tanzen. „Es war wunderschön, dort im Viertelfinale zu tanzen. Vor allem, weil nur mehr wenige Paare auf der Fläche standen und wir somit die Chance hatten, uns besser vor dem internationalem Wertungsgericht zu präsentieren“, erzählt Stanonik. Auch beim World Open in den Lateinamerikanischen Tänzen schafften sie es knapp ins Viertelfinale und konnten in diesem Bewerb die beste österreichische Platzierung erreichen. Stanonik/Soboleva zeigen sich auch mit diesem Erfolg sehr zufrieden: „Es motiviert uns sehr, dieses Jahr einem mit noch tollen Ergebnis abzuschließen. Eine längere Tanz- oder Trainingspause gibt es für uns jedoch nicht. Schon Anfang Jänner bereiten wir uns beim Kadertraining des Österreichischen Tanzsportverbandes auf die kommende Tanzsaison mit hoffentlich genauso schönen Erfolgen vor.“

Bild: Alina Soboleva und Herbert Stanonik sind auf nationalem und internationalem Parkett erfolgreich. Foto: Geißler

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv