04.02.2019
News  
 

St. Johann startet Imagekampagne

St. Johann ist als Einkaufsstandort zwar durchaus bekannt, doch besser geht immer. Daher startet das Ortsmarketing gemeinsam mit seinen Partnern für heuer eine groß angelegte Imagekampagne.

St. Johann  |  Beim jüngsten Unternehmer-Frühstück in St. Johann war das Interesse an den Ausführungen der Ortsmarketing-Leiterin Marije Moors groß. „Die Imagekampagne wird für uns das Hauptprojekt 2019“. Ein Jahr, nachdem sich die örtlichen Händler für eine großangelegte Werbeoffensive ausgesprochen haben, geht diese im April in die Umsetzung.

Noch ein wichtiger Grund spricht dafür: Im Rahmen der jüngsten Kaufkraftstudie zeigte sich, dass St. Johann im 10-Jahres-Vergleich deutlich bei der Kaufkrafteigenbindung verloren hat. Betrug sie damals noch 83 Prozent über alle Warengruppen betrachtet, liegt sie mittlerweile bei 73 Prozent. Einzugsgebiete gingen im Laufe der Zeit verloren, der Onlinehandel ist darüber hinaus auf dem Vormarsch. „Durch das rasante Bevölkerungswachstum der letzten Jahre sind diese Entwicklungen noch nicht deutlich spürbar – klar ist aber, dass wir viel Potenzial liegen gelassen haben“, bringt es Ortsmarketing-GF Marije Moors auf den Punkt. Dennoch kann es sich der Standort nicht leisten, auf dem Status quo zu verharren.

„Starke Gesichter – starke Persönlichkeiten“

Die Antwort ist eine ganzjährige Imagekampagne, die die örtlichen Handelsunternehmen bzw. die dem Handel nahe stehenden Dienstleistungen buchstäblich in‘s rechte Licht rückt. Das potenzielle Einkaufspublikum soll mit gezielten Themenblöcken angesprochen werden. Zu Beginn sind sechs Bereiche geplant (z.B. Muttertag, Hochzeit, Schulstart, ...). Im Mittelpunkt stehen die heimischen Unternehmer und ihr Angebot. Das Paket, das das Ortsmarketing für die teilnehmenden Betriebe schnürt, umfasst ein professionelles Fotoshooting inklusive Stylist.

„Wir sehen die Stärke des Einkaufsstandorts St. Johann in Tirol in seinen Persönlichkeiten und der Individualität, mit der auf Kunden eingegangen wird“, erläutert Moors.  Hinzu kommt eine punktgenaue Auswahl der entsprechenden Zielmedien für die Kampagne, die nicht nur dem Ort ein Gesicht geben soll, sondern auch Information darüber gibt, „wo es was gibt“.

Mit dieser Aktion will St. Johann wieder Boden gutmachen: Das Einzugsgebiet soll wieder vergrößert werden – nicht zuletzt in Richtung Bezirk Kufstein, Pinzgau und Bayern. Aber auch auf den Heim-Markt wird nicht vergessen – selbstverständlich soll auch die Kaufkrafteigenbindung wieder steigen. Pro Themenkampagne will das Ortsmarketing je vier Unternehmen mit an Bord holen, die Gespräche laufen bereits. Im Frühling fällt schließlich der Startschuss für die neue Kampagne. Elisabeth Galehr

Bild: Der Einkaufsstandort St. Johann stellt die Gesichter, die ihn prägen, in den Mittelpunkt einer Imagekampagne, die im April startet. Foto: Gerdl

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv