28.06.2020
News  
 

Sparkassenrat wurde neu besetzt

Vier Mitglieder der Stadtgemeinde Kitzbühel und vier unabhängige Mitglieder bilden mit vier Vertretern der Sparkasse den Sparkassenrat. Der Gemeinderat beschloss bei seiner Sitzung am 8. Juni die Neubesetzung in diesem Gremium mehrheitlich.

Kitzbühel | Die Funktionsperiode des Sparkassenrates der Sparkasse der Stadt Kitzbühel läuft für fünf Jahre. Mit der Prüfung des Jahresabschlusses, die voraussichtlich am 24. Juni erfolgt, läuft die Periode des 2015 gewählten Sparkassenrates aus.

Der Sparkassenrat setzt sich aus vier Vertretern der Stadtgemeinde Kitzbühel, vier unabhänigen Mitgliedern und vier Personen aus der Belegschaft bzw. aus dem Betriebsrat zusammen. Die Bestellung der Gemeindevertreter und unabhängigen Mitglieder erfolgte durch den Kitzbüheler Gemeinderat auf Empfehlung des Stadtrates, wobei die Besetzung von der Finanzmarktaufsicht abgesegnet werden muss.

Als Vertreter der Stadtgemeinde wurden die Mitglieder des Stadtrates für das Gremium vorgeschlagen. Neben Bürgermeister Klaus Winkler sind auch seine beiden Stellvertreter Gerhard Eilenberger und Walter Zimmermann (Neubesetzung) sowie Stadträtin Ellen Sieberer (Neubesetzung) Teil des Sparkassenrates. Zimmermann und Sieberer lösen somit Siegfried Luxner und Barbara Planer ab.

Änderung bei unab­hängigen Mitgliedern

Ebenso zu einer Umbesetzung kam es bei den unabhängigen Mitgliedern des Sparkassenrates. Während Karl Klausner, Klaus Lackner und Eva Grissmann zur Wiederwahl standen, wurde Kitzbühel Tourismus Präsidentin Signe Reisch durch Barbara Planer ersetzt. Auf Nachfrage von UK-Gemeinderat Manfred Filzer begründete Bürgermeister Winkler die Personenrochade damit, dass Planer eine sehr aufwendige Ausbildung und sämtliche Schulungen für die Besetzung zum Sparkassenrat absolviert hat, um die Voraussetzungen zu erfüllen.

UK-Gemeinderat Filzer störte sich auch am „Farbenspiel“ im Sparkassenrat und sieht die Neubesetzung als parteipolitisches Agieren. Filzer regte auch an, bei der Besetzung künftig vielleicht auch Mitglieder aus anderen Gemeinden in Erwägung zu ziehen, denn die Sparkasse der Stadt Kitzbühel ist auch in vielen weiteren Gemeinden des Bezirkes vertreten. Winkler versicherte dem Gemeinderat, dass die Auswahl der Mitglieder unabhängig von der politischen Zuordnung und nur aufgrund der fachlichen Kompetenz erfolgte. Elisabeth M. Pöll

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen