21.01.2021
News  
 

Sieg auf der Märchenwiese

Mit einer gehörigen Portion Druck nach dem „Märchenwiese“-Sager fuhr Manuel Feller beim ersten der beiden Slaloms in der Flachau zu seinem ersten Weltcupsieg.

Flachau, Fieberbrunn | Für Manuel Feller wurde am Samstag ein Märchen war. Im wahrsten Sinne des Wortes. Nachdem sich der Fieberbrunner mit seiner „Märchenwiese“-Aussage im Vorfeld des Rennens selbst eine gehörige Portion Druck auferlegt hatte, hielt er diesem am Samstag in beeindruckender Manier stand und jubelte im 124. Weltcupstart über seinen ersten Weltcup-Triumph.
Nach dem vierten Rang zur Halbzeit zündete der Vizeweltmeister von 2017 auf der Hermann-Maier-Weltcupstrecke mit Laufbestzeit ein Feuerwerk: „Das Highlight meiner Karriere. Vor allem habe ich zeigen können, dass ich mit Druck umgehen kann“, so Feller, für den es nun heißt, einen Teil des Preisgelds gleich wieder zu investieren: „Ich habe den 30er eines Freundes verpasst und daraufhin versprochen, sollte ich jemals ein Weltcuprennen gewinnen, spendiere ich zum 40er zehn Flüge nach Bangkok. Die Burschen sind immer beim Mitfiebern und pushen mich, deshalb mache ich das gerne“, schmunzelte Feller.

Krönung in der Flachau
Auch die Flachauer bewiesen mit der „Krönung ihres Märchenprinzen“ am Samstagabend Humor: „Die Flachauer haben einen guten Schmäh. Meine Aussage war auch keinesfalls als Kritik am Ort oder der geleisteten Arbeit zu verstehen. Aber ich kann auch einstecken, deshalb habe ich den Spaß gerne mitgemacht“, so Feller, der sich tags darauf – wieder auf Podestkurs gelegen- nach einem schweren Fehler mit Rang 17 begnügen musste.
Jetzt wartet mit dem Klassiker in Schladming ein weiteres Heimrennen: „In der Form kann es ein sehr gutes Rennen werden. Aber der Hang hat natürlich eine ganz andere Charakteristik. Ich werde bis dahin versuchen, wieder den einen oder anderen Schritt nach vorne zu machen.“

Bild: Die Flachauer krönten Manuel Feller zu „ihrem“ Märchenprinzen. Foto: Tirolfoto.at/Erich Spieß

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen