Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben
 
 
10.05.2019
News  
 

Sechs Millionen für die Straßen

Das Straßennetz im Bezirk Kitzbühel wird wieder verbessert. In Summe werden 5,9 Millionen Euro verbaut – 1,7 Millionen davon fließen in die Straßensanierung und 4,2 Millionen Euro in Neu- und Ausbauten. Gearbeitet wird am Straßennetz im Frühjahr und im Herbst.

Bezirk | Zwei Mal im Jahr – im Frühling und im Herbst – wird am Straßennetz kräftig gearbeitet. Auch heuer stehen wieder einige Baustellen auf den Landesstraßen im Bezirk an. Für das Jahr 2019 wurden für die Straßensanierungen 1,7 Millionen Euro und für die Neu- bzw. Ausbauten 4,2 Millionen Euro budgetiert.

Der Zeitraum, der für die Straßenprojekte genützt werden kann, ist stark begrenzt. „Viele Veranstaltungen, besonders im Herbst, schränken uns hier stark ein“, sagt Erwin Obermaier vom Baubezirksamt Kufstein. Nichtsdestotrotz versucht man, in den kurzen Zeitfenstern das Straßennetz zu sanieren.

Arbeiten an der B161 – Paß Thurn Straße

Im Frühjahr wird mit der Belagssanierung der Ortsdurchfahrt Jochberg gestartet. In der ersten Bauphase wird der Bereich zwischen der Kirche und dem Alphof saniert, die restliche Ortsdurchfahrt wird im nächsten Jahr saniert.

Fortgesetzt werden die Arbeiten in Aurach. Im Bereich der Zufahrt zum Golfplatz bedarf es einer Straßenkorrektur, da ein Fehler in der Straßenentwässerung besteht und dadurch das Wasser zu den Häusern hinläuft. Diese Arbeiten werden bis Juni abgeschlossen werden. Im Herbst kommt noch die Belagssanierung zwischen Aurach und der Langau.

Mehrere Baustellen im Brixental

Im Juni wird der Straßenbelag zwischen dem Lebenbergtunnel und dem Firmengebäude Eurotours saniert. „Bis Juni werden noch die restlichen Sanierungen am Lebenbergtunnel durchgeführt, dies erfolgt aber in den Nachtstunden. Im Anschluss wird der Belag saniert“, erklärt Erwin Obermaier vom Baubezirks­amt Kufstein.

Im Herbst folgen die Belagsarbeiten bei der ÖBB-Unterführung in Hopfgarten (Bereich Kreuzung Kelchsau). Ebenso im Herbst wird die Straße in die Kelchsau (Bereich Mamoosen) saniert. In Kirchberg wird im Herbst die Straße nach Aschau (Bereich Obwiesen/Hagleitner bis zur Skirast) saniert.

Voraussichtlich Ende Juni wird die neue Kehlbachbrücke fertiggestellt werden. Begonnen wurde mit den Arbeiten im letztjährigen Oktober und mit einer Behelfsbrücke der Verkehr aufrechterhalten. Die neue Brücke ist auch mit einem Gehweg ausgestattet.

Korrektur der Griffigkeit

Auf der Kössener Straße (B176) ist die Griffigkeit in einer Kurve nicht mehr gegeben, diese wird nun im Frühjahr behoben. Im Herbst wird mit der Sanierung der B 176 – Klobenstein begonnen. Die Straße ist derzeit aufgrund von Sanierungsarbeiten auf der deutschen Seite gesperrt. „Wir nutzen dies natürlich auch für Vorarbeiten“, versichert Jürgen Wegscheider vom Baubezirksamt Kufstein.

Grenzlandbrücke bis Ende Juni fertig

Bis spätestens Ende Juni soll die neue Grenzlandbrücke zwischen St. Johann und Fieberbrunn fertiggestellt werden. Mit der neuen Brücke, die auch mit einem Geh- und Radweg ausgestattet ist, kann eine Gefahrenstelle entschärft werden.

Derzeit wird auf der B164 Hochkönigstraße bei der Unterführung in St. Johann gearbeitet. Die Baumaßnahmen wurden erforderlich, da bei Stark­regen die Unterführung geflutet wurde. Der Oberflächenwasserkanal der Gemeinde ist bei derartigen Ereignissen bereits so stark gefüllt, dass die Wassermenge von der Straße nicht mehr aufgenommen werden konnte. Jetzt wird ein Retentionsbecken gebaut, in welches das Wasser künftig gepumpt wird.

Sanierung der Ortsdurchfahrt St. Jakob

Im Frühjahr steht auch die Straßensanierung bei der Ortsdurchfahrt in St. Jakob auf dem Programm.

Bereits gearbeitet wird auch auf der L2 Pillerseestraße in Waidring (Bereich Waidring Ost bis Bruckwirtsbrücke). Diese Arbeiten werden aber nicht vom Baubezirksamt durchgeführt, die TIGAS verlegt Leitungen und im Herbst erfolgt dann die Sanierung der Straße in diesem Bereich.

Kohlhoferbrücke wird bis Ende Juni fertig

„Unsere Aufgabe ist es, für Sicherheit auf den Straßen zu sorgen. Die Unfallhäufigkeit in diesem Bereich und auch der Brückenzustand ließen uns hier keine andere Wahl“, kommentiert Erwin Obermaier das Projekt der Kohlhoferbrücke. Bis Ende Juni sollen die Arbeiten fertig sein. Die neue Brücke ist nicht nur zweispurig, sondern auch mit einem Gehsteig ausgestattet. Elisabeth M. Pöll

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen