30.05.2018
News  
 

Schwärmflug voll im Gange

Die Intensität des Schwärmfluges ist anhaltend hoch. Die Larvenentwicklung schreitet aufgrund der ungewöhnlich hohen Temperaturen sehr rasch voran.

Bezirk | Die Ausgangslage für die Entwicklung der Borkenkäfermassenvermehrung kann als besorgniserregend bezeichnet werden. Im März und April wurden auch im Bezirk Kitzbühel hohe Niederschlagsdefizite registriert. Die seit Wochen ungewöhnlich hohen Temperaturen sind für die Entwicklung der angelegten Bruten zudem optimal.

Die jeweils aktuelle Generationsentwicklung kann auf den Seiten der Universität für Bodenkultur für alle Klimastationen Tirols (LINK) abgefragt werden.

Eine wirkungsvolle Borkenkäferbekämpfung kann nur dann erfolgen, wenn die überwinterten Käfer nach der erfolgten Brutanlage unschädlich gemacht werden, ehe die angelegten Bruten sich fertig entwickeln können. Befallene Bäume sind zu fällen und so zu behandeln, dass eine weitere Entwicklung und Verbreitung unmöglich ist.

Maßnahmen zur rechtzeitigen und effektiven Bekämpfung von Borkenkäferbefall sind die fristgerechte Abfuhr des befallenen oder fängischen Holzes auf Lagerplätze von Sägewerken, wo eine rasche Entrindung erfolgt, bzw. die Beregnung einen Befall verhindert. Eine Lagerung von befallenem oder auch unbefallenem, aber fängischem Holz im Wald oder in Waldnähe ist verboten (betrifft auch die Lagerung von Holz für Brennhackgut).

Ist dies nicht möglich, so haben die Waldbewirtschafterinnen und Waldbewirtschafter entsprechend den Bestimmungen des Forstgesetzes durch eine bekämpfungstechnische Maßnahme (Entrinden, Insektizidanwendung, Insektizidnetze zum Abdecken, Hacken und Zerkleinern etc.) Sorge zu tragen, dass es zu keinem Ausflug der entwickelten Käfer und zu keinem weiteren Befall kommt. Konsequente waldhygienische Maßnahmen sind das einzig geeignete Mittel, um ein weiteres Voranschreiten der Borkenkäfermassenvermehrung einzudämmen.

Bild: Ergebnis eines übersehenen vorjährigen Borkenkäferbefalls. Das Foto wurde im April diesen Jahres gemacht.  Foto: BFW

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv