24.01.2019
News  
 

Saxophon-Solos mit Gänsehaut

Die zweiten Kitzbüheler Saxophon Tage standen im Fokus von Soloeinlagen, die mehr als einmal für Gänsehaut sorgten.

Kitzbühel | Wer denkt, dass Saxophon nur im Jazz eine tontragende Rolle einnimmt, der wurde bei den zweiten Kitzbüheler Saxophon Tagen eines Besseren belehrt. Der Kitzbüheler Anzeiger lauschte den Konzerten am Freitagabend, die für tosenden Applaus sorgten.

Mehr Bilder und Video in unserer ONLINE - Ausgabe!

Den Auftakt machten Studenten des Tiroler Landeskonservatoriums und der Universität Mozarteum Salzburg, gefolgt von den Teilnehmern des Landesmusikbewerbes „prima la musica“. Zum Abschluss musizierten noch Schülerinnen und Schüler der Landesmusikschule Kitzbühel. Die jungen Musiker bewiesen auf eindrucksvolle Weise, was in dem Musikinstrument alles steckt. Egal ob zu Hip-Hop-Musik oder als ruhiges Solo – es war für jeden Geschmack etwas dabei.

Die Kitzbüheler Saxophon Tage wachsen

Rund 30 Musiker aus Österreich und Südtirol nahmen an den zweitägigen Saxophon Tagen teil. „Nach der erfolgreichen Premiere vor zwei Jahren, haben wir das Programm ein wenig ausgedehnt und es ehrt uns, in diesem Jahr noch mehr Schüler begrüßen zu dürfen“, freut sich Projektleiter Harald Ploner.

Ziel ist es, Talente und den Austausch zu fördern

Stand bei der Premiere der Kitzbüheler Saxophon Tage vor zwei Jahren das Musizieren im Orchester im Vordergrund, wurden nun die Solisten in den Fokus gerückt.  Neben den Konzerten gab es Workshops, Podiumsgespräche und Ausstellungen. „Ziel ist es, Talente zu fördern und einen musikalischen Austausch zwischen Lehrern und Schülern zu ermöglichen“, erklärt Ploner.

Eine Wiederholung ist geplant

Auch Musikschulleiter Peter Gasteiger zieht ein positives Resmüee: „Die Rückmeldungen waren allesamt sehr gut. Wir können sagen, es war ein voller Erfolg. Besonders beeindruckt hat die Zuschauer und auch die Teilnehmer die Vielfalt, welche mit einem Saxophon geboten werden kann.“

Die Landesmusikschule will die Saxophon Tage weiter forcieren. „Nicht jedes Jahr, aber in zwei bis drei Jahren, werden wir sicher wieder Saxophon Tage veranstalten. Vielleicht das nächste Mal dann noch ein bisschen länger, weil der Andrang heuer so groß war und die Schüler sich noch mehr Zeit für die Workshops gewünscht haben“, so Gasteiger.

Auch auf andere Musikinstrumente wäre das Erfolgs-Konzept der Saxophon Tage übertragbar. „Solche Tage könnte man prinzipiell mit jedem Musikinstrument machen. Konkrete Planungen gibt es aber noch nicht“, informiert Gasteiger.

Kooperation

Die Kitzbüheler Saxophon Tage sind eine Kooperation der Landesmusikschule Kitzbühel, dem Tiroler Landeskonservatorium, des Tiroler Musikschulwerkes und der Universität Mozarteum Salzburg mit Unterstützung des Vereins zur Förderung der LMS Kitzbühel sowie des Kulturreferats Kitzbühel. Johanna Monitzer

Bild: Lena Hechenberger (LMS Kitzbühel) spielte „Petite Suite en Saxe“. Am Klavier: Katharina Königsfeld. 

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv