08.02.2020
News  
 

Revirement bei Kitzbühel Tourismus

Mit „Personalien“ war der Aufsichtsrat von Kitzbühel Tourismus in seiner letzten Sitzung beschäftigt. Die Nachfolge von Manfred Hofer im Vorstand musste bestimmt und die Nachfolge im Aufsichtsrat geregelt werden. Auch der Beschluss für eine freiwillige Mitgliedschaft von AR-Vorsitzendem Josef Burger wurde gefasst.

Kitzbühel | Zwei Tage nach der Gültigkeit des Rücktrittes von Manfred Hofer aus dem Vorstand, lud AR-Vorsitzender Josef Burger das Gremium zu einer Sitzung, in der man sich nicht nur mit der Nachbesetzung im Vorstand, sondern auch um die vakant gewordene Position im Aufsichtsrat beschäftigte. Die dritte Entscheidung der Sitzung betraf den Aufsichtsratvorsitzenden selbst. Durch das Ausscheiden aus der Berg­bahn AG Kitzbühel erlischt die Pflichtmitgliedschaft von Josef Burger. Um weiterhin als AR-Vorsitzender tätig zu sein, musste der Aufsichtsrat über eine freiwillige Mitgliedschaft entscheiden.
Der Beschluss für die freiwillige Mitgliedschaft von Burger fiel einstimmig und mit Applaus. „Ich werde die Funktionsperiode zu Ende bringen und mich danach aus der Tätigkeit zurückziehen“, sagt Burger, der betont, dass im Aufsichtsrat – unabhängig von Gesinnung und Listen – eine sehr gute Arbeit geleistet wurde und wird. Dazu trägt auch die sehr gute Arbeit im Büro und die Leitung von GF Viktoria Veider-Walser bei.  Der Reiz für die weitere Tätigkeit als AR-Vorsitzender bei Kitzbühel Tourismus liegt für Burger in Möglichkeiten und Chancen, sein touristisches Knowhow einzubringen, speziell in der Fokus-Marktstrategie, deren Architekt er war. „Ich werde viel einbringen, aber mich nicht einmischen“, sagt Burger.

Franz Gredler ist neuer Vorstand
Touristische Kompetenz bringt auch der neue Vorstand, Franz Gredler, mit. Er gilt als  äußerst anerkannter Tourismusexperte von internationalem Format. Gredler zeichnet bei Eurotours, Österreichs führendem Reiseveranstalter mit Multichannel-Vertrieb als Bereichsleiter für Business Development und den Flug-, Kreuzfahrten- und Rundreiseneinkauf weltweit verantwortlich. Vor Eurotours war Franz Gredler bis 1985 für acht Jahre Tourismusdirektor im Alp­bachtal. „Kitzbühel ist eine der wettbewerbsfähigsten und attraktivsten alpinen Destinationen und eine Tourismusmarke von Weltruf. An der positiven touristischen Weiterentwicklung in verantwortungsvoller Position mitwirken zu können, ist für mich eine Ehre und sehr interessante Aufgabe“, sagt Franz Gredler.
Unter der Leitung von Präsidentin Signe Reisch ist mit dem bewährten Vorstand Joe Dagn und dem Neu-Vorstand Franz Gredler das Vorstandsteam nicht nur wieder komplett, sondern in seiner touristischen Kompetenz weiter gestärkt.

Josef Burger zeigt sich als Vorsitzender des Aufsichtsrates über die Besetzung der vakanten Vorstandsposition mit Franz Gredler sehr erfreut: „Es war mein Ziel, den Mitgliedern des Aufsichtsrates die verantwortungsvolle Vorstandsposition zur Besetzung mit dem best geeigneten Kopf vorzuschlagen. Aus diesem Grund habe ich in enger Abstimmung und gemeinsam mit Präsidentin Signe Reisch umgehend mit maßgeblichen Persönlichkeiten unter den Mitgliedern von Kitzbühel Tourismus – unabhängig von jeglicher Listenangehörigkeit – Sondierungsgespräche aufgenommen. Die einstimmige Bestellung von Franz Gredler ist eine kompetente Stärkung dieses wichtigen Führungsorganes von Kitzbühel Tourismus und gewährleistet die nahtlose Fortsetzung der erfolgreichen Verbandstätigkeit.“
Präsidentin Signe Reisch und Geschäftsführerin Dr. Viktoria Veider-Walser unisono: „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Franz Gredler, dessen wertvolle Beiträge wir bisher bereits in seiner Tätigkeit als Aufsichtsrat schätzen gelernt haben. Für das Führungsteam von Kitzbühel Tourismus ist dies eine ausgezeichnete Entscheidung und auch sehr zukunftsträchtig.“

Christian Hofer neuer Aufsichtsrat
Durch den Wechsel von Franz Gredler vom Aufsichtsrat in den Vorstand von Kitzbühel Tourismus wurde dessen Position im Aufsichtsrat vakant. Als nächst gereihter Kandidat des betreffenden Wahlvorschlages rückt Christian Hofer als neues Mitglied in den Aufsichtsrat nach und dieser nimmt die Funktion auch gerne an. Hofer, Eigentümer des 4-Sterne-Superior Hotel Kaiserhof in Kitzbühel und des 4-Sterne-Hotel Kaiserhof in Wien, führt beide Betriebe sehr erfolgreich. Er besitzt neben Expertise in der Ferienhotellerie auch reichlich Erfahrung in der Stadthotellerie, welche er wertvoll in den Aufsichtsrat von Kitzbühel Tourismus einbringen wird. Elisabeth M. Pöll

Geschäftsführerin Viktoria Veider-Walser, Präsidentin Signe Reisch, Präsidentin-Stv. Franz Gredler, AR-Vorsitzender Josef Burger, AR-Vorsitzender-Stv.in Katrin Schlechter und Präsidentin-Stv. Joe Dagn (v.l.). Foto: Kitzbühel Tourismus

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen