08.03.2018
News  
 

Rekordbeteiligung bei Airliner WM

Kommenden  Sonntag startet die WM der „internationalen Airliner“ mit Rekordbeteiligung in Kitzbühel. Den Auftakt bildet der Einmarsch von Vertretern der rund 40 teilnehmenden Airlines in die Kitzbüheler Innenstadt.

Kitzbühel | Bei der IASF sind mehr als 100 Airline Skiteams weltweit registriert. Pro Airline ist ein Team zugelassen und auch die Teamgröße ist je nach Wettkampf limitiert. Die Weltmeisterschaften werden jährlich ausgetragen, zuletzt in Lake Placid (USA/2017) und Levi (Finnland/2016) mit je rund 350 Teilnehmern.

Levi war auch für Kitzbühel eine Reise wert, dort erhielt die Gamsstadt den Zuschlag für 2018 gegenüber namhaften Mitbewerbern aus der Schweiz, Frankreich, Japan und Österreich. Initiator der Veranstaltung ist Gerhard Resch, der 2015 über Tiziana Withington (American Airlines) den Kontakt zu IASF aufnahm. Er besuchte die WM in Samnaun in der Schweiz 2015, reichte die Bewerbung Kitzbühels ein und bekam prompt den Zuschlag bei der Abstimmung in Levi 2016. Nun ist es bald soweit, am Sonntag, 11. März, startet das Spektakel und dauert bis Donnerstag abends. Den Abschluss bildet ein Galaabend im K3 mit rund 650 Gästen!

Teilnehmerrekord in Kitzbühel

Wer den Einzug der über 40 Airlinevertreter samt Fahnen und Begleitung der Stadtmusik Kitzbühel nicht verpassen möchte, sollte am Sonntag spätesten um 18.30 Uhr in der Innenstadt sein. Am Montag beginnen dann schon die Trainings auf der Rasmusleiten und für die nordischen auf der Sportloipe, bevor am Dienstag die Wettbewerbe starten.

Für die Ausrichtung der Bewerbe zeichnet der Kitzbüheler Ski Club mit seinem Team verantwortlich, Kitzbühel Tourismus organisiert unter anderem den Einmarsch der Teilnehmer und sponsert die Trophäen, die Bergbahn AG Kitzbühel stellt vergünstigte Tickets zur Verfügung und sorgt wie gewohnt für perfekte Pistenverhältnisse. Der Galaabend im K3 wird von Paulaner gesponsert, die Firma Neururer ist für das Catering verantwortlich. Stolz ist Gerhard Resch auf die Rekordteilnehmerzahl von über 650 Personen. Die Veranstaltung fällt in die Zwischensaison und füllt während dieser Zeit 3-Stern bis 5-Stern Betten in Kitzbühel. Ebenso rekordverdächtig ist die Internationalität der Teilnehmer, die aus der ganzen Welt anreisen. Mit knapp der Hälfte der Teilnehmer stellen die US Amerikaner die stärkste Abordnung.

3500 Nächtigungen, bis 1,5 Mio. Euro Umsatz

Wie viel Schweiß und Einsatz notwendig war, um so eine Veranstaltung zu organisieren, erklärt Gerhard Resch so: „Seit dem Zuschlag 2016 in Levi arbeiten wir intensiv an der Planung, aber auch vorher waren etliche Termine zur Anbahnung notwendig. Im Herbst 2017 war eine Abordnung zur Besichtigung in Kitzbühel, die vollends begeistert ob der Professionalität aller Partner vor Ort war.“

„Wir werden rund 3500 Nächtigungen generieren und einen Umsatz von rund 1 bis 1,5 Mio Euro in diesen Tagen für die Region erzielen. Stolz bin ich auch auf die sehr internationale Beteiligung, wir haben Gäste aus der ganzen Welt bei uns“, erzählt Gerhard Resch abschließend und freut sich auf viele Zuschauer bei der Eröffnungsfeier am Sonntag, 11. März,. ab ca. 18.30 Uhr in der Innenstadt. Peter Höbarth

Foto: Kitzbühel Tourismus

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv