24.05.2020
News  
 

Rehazentrum wieder in Betrieb

Das Rehazentrum Kitzbühel sowie das Ambulante Therapiezentrum Kitzbühel – Einrichtungen des internationalen Gesundheitsdienstleisters VAMED – haben den Betrieb wieder aufgenommen.

Kitzbühel | Um Patienten den Aufenthalt und Mitarbeitern das Arbeiten im Rehazentrum Kitzbühel so sicher wie möglich zu gestalten, hat das Haus mit Unterstützung der VAMED-Gruppe und führender Hygieneexperten der Medizinischen Universitätskliniken in Wien und Innsbruck hohe Hygiene- und Schutzmaßnahmen getroffen.

Corona-Screening und Schutzmaßnahmen
Alle Mitarbeiter werden laufend auf eine Infektion getestet und wurden durch umfangreiche Schulungen mit den neuen, hohen Sicherheitsvorkehrungen vertraut gemacht. Patienten werden bereits vor ihrer Anreise telefonisch kontaktiert, um abzuklären, ob eventuelle Kontakte zu COVID-19-erkrankten Personen stattfanden oder Krankheitssymptome vorliegen. Wenn Patienten bei der Aufnahme einen maximal drei Tage alten negativen Test vorweisen, kann das individuelle Therapieprogramm sofort beginnen. Sollte kein COVID-19-Test vorliegen, wird dieser im Haus durchgeführt. In diesem Fall verbringt der Patient aus Sicherheitsgründen die Zeit bis zum Vorliegen des Testergebnisses in Selbstisolierung.

Einzelzimmer für jeden Patienten
Da das Rehazentrum primär über geräumige Einzelzimmer verfügt, kann jeder Patient für sich ein Zimmer beanspruchen. Die Abstands- und Kleingruppenregelungen bei der Therapie und im Speisesaal, sowie die Hygienemaßnahmen wurden gewissenhaft vorbereitet und können so in allen Bereichen sichergestellt werden. Tägliche Präventivmaßnahmen wie zum Beispiel Fiebermessungen, strikte Abstandsregelungen, das Tragen von Schutzmasken und laufende Desinfektionsmaßnahmen sind eine selbstverständliche Basis für eine sichere Rehabilitationsbehandlung in allen VAMED-Einrichtungen.

Therapieprogramm kann stattfinden
Diese umfangreichen Sicherheitsvorkehrungen gewährleisten, dass das effiziente und maßgeschneiderte Therapieprogramm in vollem Umfang und in gewohnt hoher Qualität stattfinden kann.
„Das Rehazentrum Kitzbühel ist wie alle VAMED-Häuser ein sicherer Ort. Das jahrzehntelange Know-how im Gesundheitswesen hat uns beim Hochfahren des Hauses sehr geholfen“, berichtet Ärztlicher Direktor Michael Fischer der sich mit dem kompletten Team aus Ärzten, Therapeuten, Pflegefachkräften und Verwaltungsmitarbeitern darauf freut, die Patienten mit einem individuell abgestimmten Rehabilitationsprogramm auf ihrem Weg zur Genesung unterstützen zu können.

Die Rehabilitionstherapie ist unter strengen Schutzmaßnahmen wieder aufgenommen worden.Foto: Rehazentrum

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen