13.06.2016
News  
 

Raiffeisen: Bedeutende Bankenfusion

Bei den kürzlich abgehaltenen Generalversammlungen der Raiffeisenbank Fieberbrunn - St. Johann und der RaiffeisenBank Kitzbühel beschlossen die Mitglieder einstimmig den Zusammenschluss zur neuen „RaiffeisenBank Kitzbühel - St. Johann“.

Kitzbühel | „Durch diese Fusion entsteht die kapitalstärkste RaiffeisenBank Österreichs“, berichtet Peter Roman Bachler, der Vorstandsvorsitzende der neuen Bank, anlässlich einer Pressekonferenz letzte Woche.

Ein Jahr Vorlaufzeit nahm die Planung in Anspruch, die tatsächliche Umstellung erfolgt im Herbst 2016.
„Diese Fusion ist ein klares Bekenntnis zur Region! Um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern, braucht es eine starke Regionalbank. Entscheidungen müssen auch weiterhin auf kurzem Wege vor Ort getroffen werden können“, so Peter Roman Bachler.

Und das kann die Bank in Zukunft noch besser als bisher: Mit über 155 Millionen Euro Eigenmittel ist die neue Bank weit über den gesetzlichen Vorschriften. Das ermöglicht auch, fast 100 Prozent aller Kunden vollinhaltlich zu begleiten.

Dabei ist beiden Instituten die Region wichtig, denn nur wer hier qualitativ hochwertige Arbeitsplätze schafft und die Kunden der Region bestmöglich betreut, wird erfolgreich sein.

Aus zwei starken wird eine noch stärkere Bank

Wie Vorstand Andreas Reiter erklärt, fusionieren hier zwei sehr starke Banken zu einer noch stärkeren. Das ist der Garant für eine erfolgreiche Arbeit. Schon seit sechs Jahren kooperieren die beiden Institute im Raiffeisen Service Center in Oberndorf erfolgreich miteinander. Somit war dies wohl der nächste logische Schritt.

Die neue Bank steht für die Region und bedeutet einen Schritt in die Zukunft. Den Kunden erwartet noch mehr Sicherheit und Stabilität und das Know-how der beiden Banken kann gebündelt werden.

Das Ziel ist eine umfassende Kundenbegleitung auf allen Kanälen, sei dies am Bankschalter, beim Internet Banking oder am PC bzw. mobile Banking am Handy.

Der wirtschaftlich sehr starke Bezirk Kitzbühel ist ein Garant für gedeihliches Miteinander. Nur wenn auch die Betriebe in der Region und der Tourismus funktionieren, geht auch das Bankgeschäft gut.

Die Firmenzentrale ist ab Ende September 2016 im Raiffeisen Haus Kitzbühel angesiedelt. Neben dem Vorstandsvorsitzenden Peter Roman Bachler sind Mag. (FH) Hanspeter Bachler (Vorstand Firmenkunden), Mag. (FH) Christian Daxer (Vorstand Privatkunden), Heinz Haßlwanter MBA (Risikovorstand) und Andreas Reiter (Vorstand Private Banking) Mitglieder des fünfköpfigen Vorstandsteams und zukünftig gemeinsam für die Leitung der neuen Bank zuständig.

Bild: Der neue RaiffeisenBank Kitzbühel-St. Johann Vorstand: /v.l.) Peter Roman Bachler, Christian Daxer, Heinz Haßlwanter und Andreas Reiter. Nicht im Bild: Hanspeter Bachler. Foto: Anzeiger

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Facebook