10.02.2020
News  
 

Premiere der „Jugend Brass Band“

Wie viel Spaß Musik machen kann, bewiesen die Schüler der Landesmusikschule St. Johann beim Semesterkonzert. Auch eine Überraschung gab es für die Zuschauer: Die Premiere der „Jugend Brass Band“.

St. Johann | Am Donnerstagabend war es wieder soweit, die Schülerinnen und Schüler der Landesmusikschule St. Johann präsentierten ihr Erlerntes im Rahmen des Semesterkonzertes. Die ein oder andere Nervosität war den jungen Musikern schon anzumerken. Alle kleinen und großen Musiker meisterten ihren Auftritt aber mit Bravour.

Die Musikschüler zeigten Vielfalt und Können
Alexandra Auer, Selina Danzl und Stefanie Krepper brillierten auf der Querflöte. Freche Töne schlugen die „Flötenpiraten“, alias Malte Buzdug, Nadja Kaiser und Franka Nestler, auf der Blockflöte an. Lucia Mallaun begeisterte mit dem Violoncello. Lena Aufschnaiter und Elias Tiefenbacher beeindruckten auf dem Klavier. Rhythmische Gitarrenklänge gab es von Marcel Wieser und Marco Kuhlkamp.
Paula Scharnagl (Violine), Nolwenn Fuchs (Violoncello)und Sarah Dagn (Klavier) sorgten mit dem Stück „Glik“ von Joachim Johow für tosenden Applaus. Volkstümlich-schöne Minuten bescherten Antonia Grander auf der Harfe und Fabian Danzl mit der Ziehharmonika.  
Eine virtuose „Sonate für Zwei“ von Etienne Ozi gaben Markus Dag (Tuba) und Maximilian Stadler (Tenorhorn) zum Besten. Für Gänsehaut sorgte Sängerin Claudia Widmoser mit „Bed of Roses“ von Jon Bon Jovi. Andreas Pirnbacher (Fagott) und Stefanie Granegger (Akkordeon) sorgten mit „Drei Tänze“ von Thomas Peter-Horas für Begeisterung.

Startschuss für 21-köpfige Brass Band
Dann gab es eine Überraschung für die Zuschauer im Kaisersaal: Die „Jugend Brass Band“ gab ihr erstes kleines Konzert. Das Band-Projekt wurde in diesem Schuljahr unter der Leitung von Manfred Opperer ins Leben gerufen. Die 21 Schülerinnen und Schüler sorgten  bei ihrer Premiere für ordentlich Stimmung. „Das ist der Startschuss für weitere Auftritte“, freute sich Musikschuldirektor Martin Rabl. Man darf gespannt sein, wie sich die „Jugend Brass Band“ weiterentwickelt.

Ein grooviges Finale
Zum Finale des Semesterkonzertes schlug das Popensemble der Landesmusikschule mit Sängerin Kathrin Resch, Elias Tiefenbacher (Piano), David Wörgötter (Gittarre) und Lea Wörgötter (E-Bass) noch einmal groovige Töne an.
Ein toller, abwechslungsreicher Konzertabend, der wieder einmal gezeigt hat, wie viel Spaß Musik macht. Da möchte man doch gleich selber auch noch einmal die Musikschule besuchen.Johanna Monitzer

Die neugegründete „Jugend Brass Band“ sorgte mit ihrem ersten Konzert für Furore im Kaisersaal. Foto: Monitzer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen