11.02.2017
News  
 

Oberschützenmeister tritt ab

Nach 32 Dienstjahren kandidierte Sepp Ritter nicht mehr als Oberschützenmeister.

St. Johann | Bei der Jahresvollversammlung wählten die Sportschützen eine neue Führung. An die Stelle von Sepp Ritter als Oberschützenmeister tritt nun Gerald Brandstätter aus St. Johann.

Stellvertreter des neuen Oberschützenmeisters sind Schützenmeister Klaus Ebermayer aus St. Johann und Schützenmeister Ernst Lohfeyer, ebenfalls aus St. Johann. Das Amt des Schriftführers hat Werner Palma aus St. Johann inne, Kassier ist Rainer Pangratz aus Kirchdorf. Zu Schützenräten wurden gewählt: Edwin Krepper aus Waidring, Kassier-Stellvertreter; Anton Unterdorfer aus Waidring, Schriftführer-Stellvertreter; Peter Krimbacher aus  St. Johann, Inge Prantner aus St. Johann, Lorenz Ritter und Georg Ritter, beide St. Johann, Christian Krug aus Kössen, Tanja Treffer aus St. Johann, Gerhard Treffer aus St. Johann und  Johann Luftensteiner aus  Oberndorf. Kassaprüfer: Dr. Hans Urs Krause und Raffaela Hönel.

Der scheidende Oberschützenmeister blickte in seinem Bericht zurück auf 32 Jahre überaus tatkräftigen Einsatz in dem anspruchsvollen Amt, das er seinerzeit von dem allseits geachteten, kürzlich verstorbenen Oberschützenmeister Ing. Josef Wörgötter übernommen hatte.

Handwerkliches und diplomatisches Geschick

In diesen 32 Jahren wurde viel an den Gebäuden und deren Einrichtungen modernisiert, was oftmals neben sehr viel Arbeit auch das Aufbringen großer Geldsummen erforderte. Sepp Ritter gelang es immer, seine Kameraden zu motivieren und niemals gab es innerhalb der Sportschützenfamilie einen größeren Streit, denn Sepp verfügte neben handwerklichem auch über viel diplomatisches Geschick.

Eine starke Hilfe war ihm stets seine Gattin Evi. Sie war immer die treue Seele des Vereins und leistete viel Koordinationsarbeit im Hintergrund. Ihr konnte niemand eine Bitte abschlagen, wenn es um einen Dienst am Schießstand ging.

Sepp war aber in all den Jahren auch immer ein starker Leistungsträger beim sportlichen Pistolenschießen, er war und ist ein gefürchteter Gegner überall auf den Schießständen. In Anerkennung seiner außerordentlichen Verdienste um die Gilde wurde Josef Ritter die Würde eines Ehrenoberschützenmeisters verliehen.

Bild: Der neue Vorstand (ohne Tanja Treffer), Mitte: Bezirks-Schriftführer Ing. Jochen Brunner. Foto: Anton Unterdorfer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Facebook