Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben
 
 
13.01.2019
News  
 

Nicht alles ist Mist

Dass die Lebensmittelverschwendung in unserer Zeit und Kultur ein wichtiges Thema und für viele auch ein Problem darstellt, hat Frau Angelika Kirchmaier - in ihrem Artikel in der letzten Ausgabe des Kitzbüheler Anzeigers - sehr gut aufgezeigt.

Kitzbühel | Persönlich habe ich mich auch als Koch angesprochen gefühlt. Währenddessen es mir in früheren Jahren hauptsächlich um Präsentation und Geschmack, ging ist mir die sorgfältige Verwendung von Lebensmitteln heute wichtiger geworden. Unsere Einstellung zu den Lebensmitteln sollte aber auch eine ethisch moralische Komponente beinhalten.

Die Tatsache, dass in Wien täglich eine Menge an Brot entsorgt wird, die in einem anderen Bundesland verzehrt wird, ist haarsträubend. Es ist unglaublich, dass in vielen Ländern dieser Welt täglich Menschen an Hunger leiden oder sogar sterben, währenddessen wir dermaßen verschwenderisch und unsorgsam mit den Lebensmitteln umgehen.

Was verdorben, verschimmelt und ungenießbar geworden ist, muss entsorgt werden. Das ist überhaupt keine Frage. Darin sind wir uns sicher alle einig. Lebensmittel-Abfälle  haben früher die Schweindl bekommen, heutzutage ist auch dies kaum mehr gefragt oder möglich. Hartbrot den Schafen oder den Pferden zu füttern, damit hat auch der Bauer seine Mühe.  Die Haccp Vorschriften gilt es aber im Zusammenhang mit dem Thema auch zu beachten.  

Ich bin schon gespannt was  das Buch: „Nicht alles ist Mist“ an weiteren hilfreichen Erkenntnissen bringen wird. Dass der Mensch nicht alleine von Brot (Lebensmitteln) lebt, ist eine biblische Offenbarung, darauf möchte ich an dieser Stelle auch noch liebevoll hinweisen. Dies gilt nicht nur zu Beginn eines neuen Jahres, sondern ein  Leben lang.

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeden Wort, das aus dem Mund Gottes geht. (Matthäus 4,4).

So süß wie Honig für deinen Gaumen, so wertvoll ist Weisheit für dein Leben. (Sprüche 24, 13 und 14).
In diesem Sinne guten Appetit, lassen Sie sich’s schmecken und stärken Sie sich damit. Es hat kein Ablaufdatum…
Giancarlo Derungs, Kitzbühel

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen