11.02.2017
News  
 

Neues Quad für die Bergrettung

Die Bergrettung Jochberg wurde mit einem neuen Quad-Geländefahrzeug ausgestattet.

Jochberg | Die vielfältigen Freizeitaktivitäten unserer Zeit bedingen auch zusätzliche Aufgaben und Anforderungen für die Bergrettung. Ohne laufende Aus- und Weiterbildung in Form von Schulungen, Kursen und Übungen kann keine Ortsstelle rasche und gezielte Hilfe leisten. Neben der Ausbildung ist eine zeigemäße und funktionierende Gerätschaft notwendig. So konnte sich die Bergrettung Jochberg – dank vieler tatkräftiger Sponsoren – im Jahr 2015 mit dem „Mercedes Vito 4x4“ ein zweckmäßiges Einsatzfahrzeug anschaffen.

Wie ein Weihnachtsgeschenk ist kürzlich das neue Schmuckstück der Bergrettung eingetroffen. Das im Sommer mit Reifen und im Winter mit Ketten ausgestattete multifunktionale Bombardier-Quad-Fahrzeug samt Spezialaufbau ermöglicht rasche Hilfe im Gelände. Es kann damit beispielsweise ein Sanitäter – oder im Winter auch ein bis zwei Bergretter auf Skiern im Schlepptau – schnellstmöglich zur Erstversorgung, noch vor der Mannschaft, zum Unfallort gebracht werden. Das Fahrzeug wird auch von der zivilen Lawinenkommission, diese wird von der Bergrettung gestellt, verwendet. Die Finanzierung des Fahrzeugs übernahmen die Gemeinde Jochberg, die Bergrettung Tirol und die Fa. Ebner Logistics mit GF Christian Ritter und die Ortsstelle Jochberg.

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Facebook