31.07.2018
News  
 

Neues Heim für Feuerwehren

Die Fieberbrunner Gemeindeführung sprach sich in ihrer jüngsten Sitzung am vergangenen Donnerstagabend einstimmig für den Kauf der Knappenstube samt Grundflächen aus. Kaufpreis: 825.000 Euro netto für 1.378 Quadratmeter. „Wir wollen hier für unsere Feuerwehr eine neue Zentrale schaffen“, informiert Amtsleiter Kaspar Danzl.

Feuerwehren werden auch örtlich vereint
Die Freiwillige Feuerwehr Fieberbrunn bildet zwar schon organisatorisch eine Einheit, die Mannschaft und die Gerätschaften sind jedoch auf zwei Fraktionen aufgeteilt (Dorf und Pfaffenschwendt) – dies soll sich mit der neuen Feuerwehrzentrale dann ändern.

Bis 31. März nächsten Jahres sollen die Bewohner und Gäste aus der Knappenstube ausgezogen und das Gebäude geräumt sein. „Das Gebäude wird dann abgerissen“, erklärt Amtsleiter Danzl.
Die konkreten Planungen für das 1.378 Quadrameter große Areal stehen erst am Beginn. jomo

Foto: Die Gemeinde Fieberbrunn kaufte die Knappenstube, um dort eine neue Feuerwehrzentrale zu errichten. Foto: Lutzmann

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv