11.06.2017
News  
 

Neuer Präsident bei den Adlern

Mit Volker Zeh gibt es beim Eishockeyclub EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel in der kommenden Saison einen neuen Mann an der Spitze. „Die Zeit ist reif, an andere Sphären zu denken“, ist der Deutsche voller Tatandrang.

Kitzbühel | Am 1. Juni stand die Generalversammlung des EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel auf dem Programm. Die Vorstandsriege der Adler wurde mit einem neuen Mann an der Spitze besetzt. Nach neun Jahren gab Johann Spieglmayr das Präsidentenamt an Volker Zeh ab, bleibt den Adlern jedoch im Vorstand erhalten. Der 52-jährige Volker Zeh arbeitet als Manager für den deutschen Automobilrennfahrer Markus Winkelhock. Der Schwabe widmet sich aber nicht nur dem Motorsport. Zeh hat sich im Jahr 2011 mit seinem Unternehmen den Traum einer eigenen Backwaren-Manufaktur am Stanberger See erfüllt.

Der neue Präsident ist voller Tatendrang und hat einiges mit den Adlern vor: „Das Ziel ist, dass das Team in den nächsten drei bis vier Jahren an der Bundesliga teilnimmt.“ Der Präsident sowie der restliche Vorstand wurden von den zahlreichen Vereinsmitgliedern einstimmig gewählt. Aus dem Vorstand bzw. aus der Adlerfamilie wurden Johann Exenberger, Heinz Baierl und Kathrin Achhorner verabschiedet.

Bild: Der neue Vorstand der Adler:  Michael Widmoser, Martin Hechenberger, Volker Zeh (Präsident), Johann Spieglmayr, Heinrich Mauracher und Gehard Eilenberger (v.l.).

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook