14.04.2019
News  
 

Neuer Heimatbühne-Obmann

Herbert Aigner übernahm von Rudi Krauße ein engagiertes Theaterteam mit großen Plänen.

Kirchdorf | 15 Jahre lang leitete Rudi Krauße als Obmann mit viel Umsicht die Heimatbühne Kirchdorf und übergab sein Amt nun an Herbert Aigner. Zuvor blickte er aber im Leerberghof mit Stolz auf das Theaterjahr 2018 zurück. Beim Lustspiel „Des hast jetzt davon“ feierten die jungen Darsteller Katharina Steger und Gregor Haberl eine gelungene Theaterpremiere. Diese Komödie war ebenso erfolgreich wie das von Monika Steiner geschriebene Weihnachtsstück „Vom Wunder der Menschheit“. Der Reinerlös der bejubelten Aufführungen in Kirchdorf und Erpfendorf wurde an den 15-jährigen Felix Kirchmair für den Kauf eines Rollstuhlfahrrades übergeben. „Tu Gutes und sprich darüber“, sagte der Obmann dazu und freute sich auch über mehrere Geburtstagsjubilare, den Jungbürger-Sketch und viele gemeinsame Theaterbesuche. Dem Ehepaar Anna und Ernst Steger dankte er für ihre langjährige Mitgliedschaft und hieß die neuen Mitglieder Thomas Dürager und David Waltl willkommen.

Stabile Finanzen und Neuwahlen

Über stabile Finanzen berichtete Barbara Kals, denn trotz eines Minus im letzten Jahr steht man auf soliden finanziellen Beinen. Das bestätigten auch die Kassaprüfer Thomas Schwaiger und Anna Wieser, bevor Kulturreferentin GR Mag. Martina Foidl die fälligen Neuwahlen leitete. Einstimmig wurden der neue Obmann Herbert Aigner und der weitere Vorstand gewählt: Mario Brunner (Obmann-Stv.), Barbara Kals (Kassiererin), Alois Dürager (Kass.-Stv.), Monika Steiner (Schriftführerin) und Sigi Baumann (SF-Stv.).

Im Sommer gibt es eine Freiluft-Aufführung

Die nächste Herausforderung wartet schon auf die Heimatbühne Kirchdorf: Am 25. Juli feiert die Freiluftaufführung „Die Sage vom Jöchl Toifi“ auf der Griesner Alm Premiere.
Gernot Schwaiger

Bild: Strahlende Gesichter beim neuen Heimatbühne-Vorstandsteam, dem langjährigen Obmann Rudi Krauße, Bezirksobmann Sepp Faistenauer, GR Martina Foidl und Bgm. Gerhard Obermüller. Foto: Schwaiger

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen