23.10.2016
News  
 

Neuer Glanz an der Ortseinfahrt

Einkaufen, Arbeiten und Wohnen unter einem Dach vereint der „Koasapark“. Als Mieter für die Geschäftsflächen ist ein Lebensmittelmarkt schon fix.

St. Johann | Die Baugrube an der Ortseinfahrt von St. Johann ist nicht zu übersehen. Die Bauarbeiten des „Koasaparks“ laufen auf Hochtouren. Im St. Johanner Gewerbegebiet errichtet die Firma Unterberger Immobilien einen modernen Gebäudekomplex, der Wohnen, Arbeiten und Einkaufen vereint. „Auch für uns ist das ein spannendes Projekt, da es sehr viel Fingerspitzengefühl braucht, um Gewerbe und Wohnqualität zu vereinen“, erklärt Josef Feichtner, Geschäftsführer von Unterberger Immobilien bei einem Pressegespräch anlässlich der Grundsteinlegung am vergangenen Mittwochnachmittag.

Herausforderung: Verkehrslärm der B178

Dass es viel Fingerspitzengefühl oder besser gesagt Know-how braucht, um ein Wohnprojekt an der viel befahrenen Loferer Bundesstraße zu errichten, wird auch beim Pressetermin schnell klar. Der Straßenlärm ist unüberhörbar. „Die Herausforderung bei der Planung war sicherlich der Lärm. Wir haben hier Schalltechniker zu Rate gezogen und diverse Gutachten erstellen lassen“, erklärt Gottfried Heugenhauser von der Architektengruppe P3, die sich für die Planung verantwortliche zeigt. So sind die Wohnräume allesamt in Richtung Horn bzw. Ache ausgerichtet. Schallfenster und eine spezielle Isolierung sollen für Ruhe sorgen. „Das Haus ist sogar so konzipiert, dass Frischluft hereinkommt, ohne dass man das Fenster aufmacht. Auch wurden diverse Abstriche bei der Nutzfläche gemacht, um die Wohnqualität zu erhöhen“, erklärt Heugenhauser.

Insgesamt entstehen auf einer Fläche von 2.300 Quadratmeter 47 Wohneinheiten. Der Kaufpreis für die Einheiten startet bei rund 3.800 Euro. Neben den 1-, 2- und 3-Zimmer-Wohnungen, sollen sich auf rund 2.500 Quadratmeter Gewerbetriebe ansiedeln.  „Wir haben bereits drei Wohnungen verkauft und zahlreiche Anfragen vorliegen“, berichtet GF Feichtner. Wobei auch schon ein fixer Mieter für einen Teil der Gewerbeflächen feststeht. „Wir konnten einen Lebensmittelmarkt für das Projekt gewinnen“, erklärt Feichtner.

Unterberger investiert rund 20 Mio. Euro

Für die Bewohner und Kunden stehen insgesamt 126 ober- und unterirdische Autoabstellplätze zur Verfügung. Die Tiefgaragenplätze werden zusätzlich mit Steckdosen für Elektroautos ausgestattet. Die Firma Unterberger Immobilien investiert in das Projekt rund 20 Mio. Euro. Bis Ende 2017 sollten die Räumlichkeiten übergeben werden können. Johanna Monitzer

Bild: Die Architekten Wilfried Filzer und Gottfried Heugenhauser, GF Josef Feichtner sowie Projektleiter Robert Bachmann (v.li.)  legten am Mittwochnachmittag den Grundstein vom „Koasapark“. Foto: Monitzer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Facebook