26.09.2020
News  
 

Neuer Anlauf für Wohnanlage

Bereits seit Jahren erfolgen Projektierungen für eine Wohnanlage der Baugenossenschaft Frieden im Bereich der Westeinfahrt von Going. Nun gibt es einen neuerlichen Anlauf – mit neuer Planung.

Going | Die Vorgeschichte ist lang: Die Baugenossenschaft Frieden plant schon seit geraumer Zeit ein Wohnprojekt mit ca. 25 Einheiten im Bereich Going West. Seit nunmehr 10 Jahren sei man mit dem Vorhaben beschäftigt, bestätigt die „Frieden“ auf Nachfrage. Eine Baubewilligung erfolgte vor drei Jahren, durch Beeinspruchung verzögerte sich der Spatenstich. Danach waren die Baukosten derart gestiegen, dass man das Wohnprojekt nicht mehr nach Wohnbauförderungsrichtlinien realisieren konnte, argumentiert die Baugenossenschaft. Derartig präsentierte sich auch der Projektstand bis in den heurigen Sommer hinein.

Aus drei Baukörpern werden zwei
Doch die Gemeinde ließ nicht locker. Zumal Wohnungen in Going stark nachgefragt werden, wie Bürgermeister Alexander Hochfilzer bestätigt: „Der Bedarf ist ganz massiv gegeben, deswegen drängen wir auch darauf, dass man langsam zum Bauen kommt.“
Im Sommer fand ein Gespräch statt, an dem sich unter anderem auch Landesrätin Beate Palfrader beteiligte. Nun soll das Ganze nochmals auf neue Beine gestellt werden.  Das Projekt wird komplett umgeplant: „Diesmal erfolgt das ganze kompakter, mit zwei Baukörpern“, erläutert Prok. Michael Wurzenrainer von der Baugenossenschaft Frieden: „weniger Fassade, weniger Stiegenfläche, bei gleichbleibender Wohnungsanzahl.“ Zudem sei eine Tiefgarage geplant.

Baustart übernächstes Jahr
Der Wohnungsmix soll ähnlich wie beim ursprünglichen Vorhaben sein, ergänzt Wurzenrainer. Die Einreichplanung für das neue Projekt sollte demnächst fertig sein, dann ist eine neuerliche Bewilligung notwendig.
„Wir hoffen, dass wir Mitte nächsten Jahres diesen Baubescheid haben, damit wir bis spätestens übernächstes Jahr bauen anfangen können“, unterstreicht Wurzenrainer. Drücken alle Beteiligten aufs Gas, könnte es eventuell sogar schon Ende kommenden Jahres soweit sein. „Die ‚Frieden‘ ist selbst sehr bestrebt, dass da etwas weiter geht“, ergänzt Bürgermeister Hochfilzer abschließend. Elisabeth Galehr

Bild: In Going ist die Hoffnung groß, dass nun doch die Bagger auffahren können.

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen