07.08.2018
News  
 

Neue Wege mit dem Hund

Auf Aufklärung setzt man beim Tourismusverband Wilder Kaiser. Zwei „Hundecoaches“ gehen aktiv auf Hundehalter zu und informieren sie über die Verhaltensregeln.

Going | Konflikte, wie sie im letzten Winter in Going auftraten, sind im gesamten Bezirk bekannt. Hundebesitzer nutzen Winterwanderwege und Loipe für die Spaziergänge mit ihrem Vierbeiner und entsorgen die Hinterlassenschaften nicht. Eine Schließung des Winterwanderweges samt der Loipe stand bereits im Raum, doch seitens des Tourismusverbandes Wilder Kaiser wollte man auf dieses beliebte Angebot nicht verzichten.

Nicht nur aufgrund der aktuellen Lage, sondern auch im Projekt „Lebensqualität am Wilden Kaiser“, das eine Sensibilisierung für die Natur beinhaltet, ging man seitens des TVBs auf das Thema Hund ein. Um Konflikte zu vermeiden, sind im Verbandsgebiet nun zwei sogenannte „Hundecoaches“ unterwegs. „Carla van Adrichem und Hedwig Brandauer sind zu den beliebten Gassi-Zeiten unterwegs und leisten Aufklärungsarbeit. Anstelle von Kritik und Fingerzeit wollen wir die Hundehalter auf die Probleme aufmerksam machen“, erzählt Christine Mitterer, Projektleiterin vom TVB Wilder Kaiser. Gestartet haben die ausgebildeten Hundetrainerinnen im März und dürfen sich über ein positives Feedback freuen. „Es kommt bei den Leuten sehr gut an.“

Angeboten werden beim TVB Wilder Kaiser auch Hundewanderungen. Immer Dienstag können die Hundehalter mit ihrem Vierbeiner das Angebot in Anspruch nehmen und bekommen dabei wichtige Informationen, wie zum Beispiel das richtige Verhalten auf Almen und bei Begegnungen mit Kühen, aber auch über die Nachteile der Landwirtschaft, wenn Hunde im hohen Gras laufen und dort ihr Geschäft verrichten, wird aufgeklärt. „Oft sind die Hundehalter selbst überrascht, dass sich ihr Vierbeiner im Urlaub ganz anders verhält als zu Hause. Der Grund dafür liegt meist in der Vielfalt der Gerüche, die für den Hund neu sind. Auch zu diesem Thema beraten die ‚Hundecoaches‘“, erzählt Christine Mitterer.

Angeboten wird auch der Pack Walk, der darauf hinzielt Mensch und Tier auf den richtigen Energielevel zu bringen und damit Ruhe und Harmonie zu erreichen. Hier geht es nicht um Gassi gehen im herkömmlichen Sinn, sondern um das Bewusstwerden und Erreichen der optimalen Energie zwischen Hund und Mensch.

Tipps gibt es für die Hundehalter auch zum Thema einkehren und die Benützung von öffentlichen Verkehrsmitteln bzw. Seilbahnanlagen. Aber auch bei hundespezifische Themen wie die Leistungsfähigkeit des Tieres in den Bergen gibt es Infos.

Aber auch dem Thema „Baden mit Hunden“ widmete man sich am Wilden Kaiser. Beim Hexenwasser gibt es zwei eigene Badeseen für die Vierbeiner.
Elisabeth M. Pöll

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv