27.09.2016
News  
 

Mythos Streif inspirierte Manager

Zum siebten Mal fand heuer die Wirtschaftswanderung statt und zum ersten Mal eroberten die Manager dabei heuer die Streif. Mehr als 200 Top-Manager und internationale Diplomaten folgten heuer der Einladung.

Kitzbühel | Dem Pillerseetal blieb man bei der diesjährigen Auflage der Wirtschaftswanderung schon noch treu. Der zünftige Hüttenabend fand traditionell im Pillerseetal statt, ehe es beim regnerischen Herbstwetter auf die weltberühmte Streif ging.

Das trübe Herbstwetter konnte aber die Wanderfreude von Landeshauptmann Günther Platter nicht bremsen: „Es gibt kein besseres Wetter wie heute. Die frische Luft mit dem Regen ist ein wahrer Jungbrunnen.“

Für den Landeshauptmann gehören in Tirol Sport und Wirtschaft zusammen. „Wenn man den Namen Kitzbühel hört, denkt man automatisch an Sport“, sagte Platter und machte darauf aufmerksam, dass in Tirol bis zum Jahr 2019 gleich fünf Weltmeisterschaften ausgetragen werden. Für diese sportlichen Großereignisse wird die Infrastruktur massiv ausgebaut und damit die Wertschöpfung, Aufträge und Beschäftigung geschaffen, erklärte Platter.

Bevor es für die 200 Teilnehmer zur Hahnenkammbahn ging, absolvierte OK-Chef und K.S.C.-Präsident Michael Huber noch eine virtuelle Begehung der wohl berühmtesten Abfahrtsstrecke der Welt. Zudem gab es noch einen geschichtlichen Ausflug zu den Rennen am Kitzbüheler Hausberg und auch die Synergien zwischen Sport und Wirtschaft wurden hervorgehoben.

Motivation von café+go CEO Gerald Steger

Zur Bezwingung der Streif bei strömendem Regen zog café+co International-CEO Gerald Steger Parallelen zur Wirtschaft: „Wir können uns die teils sehr anspruchsvollen Rahmenbedingungen nicht aussuchen. Mit guter Ausrüstung und positiver Stimmung schaffen wir den Weg nach oben“, motivierte er die Teilnehmer. „Die Streif ist eine Visitenkarte für Österreich wie auch die Kaffeekultur. Beides trifft bei der Wirtschaftswanderung aufeinander und bietet einen wunderbaren Rahmen, um gemeinsam über Strategien für den Aufstieg zu sprechen.“

Für zünftige Stimmung sorgte die Stadtmusik Kitzbühel unter Kapellmeister Florian Simair, während das ÖAMTC-Bergrettungsteam von Christophorus 4 unter der Leitung von Andreas Steger für eine sichere Rückkehr der Wandergruppe sorgte und die Wien Gin-Macher Achim Brock und Thomas Tirmantinger den perfekten Einkehrschluck servierten. Elisabeth M. Pöll

Bild: Michaela Dorfmeister, Hans Knauss und Alexandra Meißnitzer wanderten mit den Managern über die Streif. Fotos: Pöll

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Facebook