16.10.2018
News  
 

Mystische Bilder und Skulpturen

Zum ersten Mal wurde im Neubau der Tourismusschulen am Wilden Kaiser zur Vernissage geladen. Helga Schiegl und Maria Berktold beeindrucken mit erdigen Bildern und mystischen Skulpturen, die sich perfekt ergänzen.

St. Johann | Auf kulturelles Neuland begab sich der Förder- und Kulturverein der Tourismusschulen am Wilden Kaiser. Der Verein lud zum ersten Mal seit seinem Bestehen zu einer Vernissage. Und die Premiere ist mehr als geglückt – was nicht nur die zahlreichen Besucher bestätigten. Die Bilder und Skulpturen von Helga Schiegl und Maria Berktold verschmelzen mit den Räumlichkeiten im neugebauten Teil der Schule zu einer eindrucksvollen künstlerischen Symbiose.

Vorbereitung seit fast einem Jahr

Fast ein ganzes Jahr haben die beiden in St. Johann lebenden  Künstlerinnen an der Ausstellung gearbeitet. „Bildung und Kunst sind Schwestern, sie ermöglichen beide Begegnungen“, betonte die Gründerin des Förder- und Kulturvereins, LRin Beate Palfrader, im Rahmen ihrer Eröffnungsrede.  

Helga Schiegl schafft einzigartige Skulpturen

Helga Schiegl wurde im Zillertal geboren. Sie äußerte bereits in jungen Jahren den Wunsch, Malerin zu werden und absolvierte die Kunstgewerbeschule für Malerei und Bildhauerei in Innsbruck. Ihre eigentliche Passion fand sie in der Schaffung von Skulpturen, in die sie bis zu 150 Stunden Arbeitszeit investiert. Schiegls Arbeiten stehen in zahlreichen Gärten und öffentlichen Einrichtungen von Wien bis Bregenz. „Ihre Skulpturen geben den Betrachtern Anlass dazu, sich mit Kunst auseinanderzusetzen und offen für Neues zu sein“, veranschaulicht LRin Palfrader.

Mystische Farbspiele von Maria Berktold

Kunst verbirgt eine Wirklichkeit hinter der Alltagswirklichkeit – das trifft auf die mystischen Bilder von Maria Berktold zu. Die Künstlerin beschäftigt sich seit ihrer Jugend mit der Malerei. Ihre Bilder mit harmonischen Farbabstufungen leben von der Struktur, die einen förmlich in die Bilder hineinziehen. „Lassen Sie sich auf das ein, was Sie sehen“, rät LRin  Beate Palfrader.

Bis 25. Oktober zu sehen

Die Ausstellung  von Helga Schiegl und Maria Berktold ist noch bis 25. Oktober zu sehen (Mo bis Fr 9 bis 17 Uhr). Mehr Bilder und Video im "Living Paper" auf unserer APP.
Johanna Monitzer

Bild: Schulleiterin Anita Aufschnaiter, Maria Berktold, Helga Schiegl und LRin Beate Palfrader (v.li.) eröffneten die Ausstellung mit Bildern und Skulpturen.

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv