23.11.2018
Event  
 

Museum Kitzbühel präsentiert Masken im winterlichen Brauchtum

Die Maske und ihre verschiedenen Erscheinungsformen im Tiroler Brauchtum des Winterhalbjahres stehen im Zentrum der diesjährigen Winter-Sonderausstellung des städtischen Museums Kitzbühel, die am 23. November 2018 um 19 Uhr eröffnet wird. 

Die auf den Fragestellungen der Schau „Hinter der Maske“ des Tiroler Volkskunstmuseums fußende Ausstellung lenkt den Blick zunächst auf die Kulturgeschichte hinter der Maske und will ihrer Wirkung nachspüren. Eine Wirkung, die menschliches Handeln bestimmen kann. So führt eine rote Clownsnase zu einem anderen Verhalten ihres Trägers und anderen Reaktionen ihrer Betrachter als eine schwarze Teufelsmaske aus Holz. Die Botschaft der Masken ist vielschichtig, doch keineswegs willkürlich.  Mit der Frage, was mit ihr gezeigt, was verborgen wird, fokussiert sich der Blick auf das Winterbrauchtum in Tirol. Was steht hinter den so vielfältigen Masken der Nikolausspiele, Krampus- und Perchtenläufe, Faschings- oder  Fasnachtumzüge?

Die Ausstellung kann bis 31. März 2019 zu den Öffnungszeiten des Museums besucht werden. 

Foto: Luzifermaske, Ende 18. /Anfang 19. Jahrhundert
© Tiroler Landesmuseen/ Volkskunstmuseum, Foto: Watzek

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv