29.11.2016
News  
 

Modernes Büro für Touristiker

Ab Mitte nächsten Jahres hat die Zentrale des Tourismusverbandes Brixental und das Ortsbüro Kirchberg eine neue Heimat. Im neuen Gebäude beim Stöcklbauern wird künftig auf ca. 300 Quadratmetern der TVB angesiedelt sein.

Kirchberg | Es war eine lange Odyssee für die Touristiker in Kirchberg, die nun eine Ende gefunden hat. Die bestehenden Räumlichkeiten im Gemeindehaus reichten schon lange nicht mehr aus und waren auch nicht mehr zeitgemäß. Es gab zwar bereits Gespräche mit der Gemeinde über Räumlichkeiten im „Lacknerhaus“, jedoch wird an diesem Projekt noch gearbeitet. Mit dem neugebauten Wohn- und Bürohaus von Ewald und Marlene Haller öffneten sich für den Tourismusverband neue Möglichkeiten. Besitzer und künftiger Mieter wurden sich auch schnell einig. „Wir haben die Innenräume auch im Rohbau belassen, damit sich der Tourismusverband die Räume nach seinem Wunsch gestalten kann“, erzählt Ewald Haller. Eine Vorgangsweise die sich für ihn bereits mit anderen Mietern bewährt hat.

„Es wäre fraglich, wann wir in Kirchberg die räumliche Erweiterung ohne einen Neubau realisieren hätten können. Zudem haben wir bei unserem neuen Büro fünf Kundenparkplätze und auch Stellplätze für unsere Mitarbeiter“, erzählt Toni Wurzrainer, Obmann des Ortsausschusses, der auch den Standort optimal empfindet: „Wir sind hier mitten im Ort, die Nähe zum Bahnhof ist gegeben und auch die Radwege führen direkt am Büro vorbei.“ Nach den Adaptierungsarbeiten, die während der Wintermonate geschehen, ist eine Übersiedlung für Mai/Juni angedacht.

Zentral- und auch Ortsbüro in einem Haus

Auf den circa 300 Quadratmetern wird neben dem Zentralbüro für den Tourismusverband Kitzbüheler Alpen Brixental auch die Ortstelle ihre neue Heimat finden. Wie bereits bei den neuen Büros in Brixen und Westendorf wird auch in Kirchberg ein 24-Stunden-Bereich eingerichtet. Die Kosten für die neuen Räumlichkeiten werden auf 250.000 bis 300.000 Euro geschätzt, eine genaue Kostenrechnung wird erst erstellt. Diese Ausgabe hat die Ortstelle Kirchberg aber nicht alleine zu tragen, der Großverband wird sich beteiligen. „Die Kosten für Kirchberg werden sich im gleichen Bereich wie bei den Büros in Brixen mit 120.000 Euro und Westendorf mit 150.000 Euro bewegen.

Im Gemeindehaus fällt nun ein langjähriger Mieter weg. Seit 1984 ist der TVB in den bestehenden Räumen angesiedelt, davor war man im jetztigen Trausaal. Aber auch die Gemeinde droht aus allen Nähten zu platzen, wie Bürgermeister Helmut Berger erläutert. Zudem benötigt auch die Polizeiinspektion mehr Platz. Die Flächen des Tourismusverbandes werden also nicht lange ungenutzt sein.

Das Projekt Lacknerhaus wurde, nachdem mit dem Tourismusverband ein weiterer Mieter ausschied, aber nicht auf Eis gelegt, wie Bürgermeister Helmut Berger versicherte: „Wir werden im kommenden Jahr eine Projektgruppe starten, die sich intensiv mit diesem Thema beschäftigen wird.“
Elisabeth M. Pöll

Bild: Marlene Haller, Hans Beihammer, Toni Wurzrainer, Alexander Aigner, Helmut Berger, Max Salcher und Ewald Haller freuen sich über die neuen Räumlichkeiten für den Tourismusverband Kitzbüheler Alpen Brixental. Foto: Pöll

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv