22.11.2019
News  
 

Mittelschulen und am Gymnasium

Welche Berufswege offen stehen, präsentierte auch das BG/BORG St. Johann seinen Schülern im Rahmen eines Infotages.

St. Johann | Die rund 220 Schüler der 3. und 4. Klassen erhielten dabei einen Überblick, wie Direktorin Brigitta Krimbacher aufzeigt. „In diesem Alter entscheidet sich viel“, so die Direktorin. Am Gymnasium in St. Johann wurde voriges Jahr der erste Berufsinfotag durchgeführt. Auch heuer konnten sich die jungen Teilnehmer ein Bild über ihre Möglichkeiten verschaffen. Im Mittelpunkt standen nicht nur die hauseigenen Schwerpunkte der Oberstufe – Sprachen, Naturwissenschaften und Musik – sondern auch die Angebote weiterer Schulen wie z.B. der Tourismusschulen oder der HAK bzw. HTL. Berufsorientierung ist ein Gebot der Stunde, sagt Krimbacher, und: „die Eltern wünschen sich das auch von uns“. Schlaglichter auf verschiedene Berufe warf außerdem ein Gesprächsforum: die Botschafter für die Karrieremöglichkeiten waren ehemalige Schüler des Gymnasiums bzw. Elternvertreter.

Insgesamt nahmen sich 25 Referenten Zeit dafür. Ob angehender Priester, Oberleutnant, Buchhalter oder Kulturmanager: die verschiedensten Laufbahnen wurden den Schülern dabei näher gebracht. Die Teilnehmer durften sich jeweils vier Stationen für das Berufsgespräch aussuchen. Ergänzend zum Projekttag informiert das Gymnasium darüber hinaus auch bei einem Infoabend, bei Schnuppertagen oder einem Tag der offenen Tür. Auch dem Thema Lehre verschließt man sich nicht – schließlich besteht ja auch die Möglichkeit zur Lehre nach der Matura. Elisabeth Galehr

Insgesamt 24 Stationen standen den Schülern der 3. und 4. Klassen am BG/BORG St. Johann zur Verfügung. Information gab‘s dabei unter anderem von Absolventen des Gymnasiums. Foto: Galehr

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen