04.06.2016
News  
 

Mit viel Gefühl und Rock zum Sieg

Letztes Jahr ganz knapp am Sieg vorbei. Heuer hat es geklappt: „Peter und die Anderen“ holen die Siegertrophäe des neunten MundartG´song 2016 nach Oberndorf.

Fieberbrunn | Die Anspannung unter den Musikern am Donnerstagabend beim MundartG´song war spürbar. Viele standen das erste Mal auf so einer großen Bühne. Bereits zum neunten Mal fand im Festsaal Fieberbrunn dieser Musikbewerb der anderen Art statt. „Wir wollen zeigen, dass auch die Mundart in der Musik ihren Platz hat und oft sogar besser klingt, als Englisch“, erklärt Mitbegründer und Organisator Erwin Siorpaes.

Alles war dabei: Blues, Rock, Balladen uvm.

Und wie gut unser Dialekt mit den verschiedensten Musikrichtungen harmoniert bewiesen die acht Gruppen und Solokünstler auf eindrucksvolle Weise. So entführten etwa „Blue Shadows“ aus Fieberbrunn in die Welt des „Mundart-Blues“. Die Pinzgauer Gruppe „Mitsumma“ begeisterte mit ihren melodischen Stücken und „Göko & Co“ aus Saalfelden beeindruckten mit ihren Eigenkompositionen.

So richtig laut wurde es mit „Laut“ aus Hopfgarten, die den Saal zum Beben brachten. Die leisen Klänge schlug dann wieder Josef Reiter mit der Gitarre bei seinem Debüt an. Somit stand die Jury, angesichts des hohen Niveaus der Darbietungen, einer nicht leichten Aufgabe gegenüber. Hauchdünn waren die Punkteabstände.

Platz 2 & 3: Franz Berger und „Schnapspullover“

Am Ende schaffte es aber die sympathisch-lustige Truppe „Schnapspullover“, die vor zwei Jahren gegründet wurde, auf den dritten Platz. MundartG´song-Urgestein Franz Berger, der bisher bei fast allen Bewerben am Start war, holte dieses Mal Solo mit der Gitarre den zweiten Platz.

Verdienter Sieg für „Peter und die Anderen“

Mit drei Punkten Vorsprung überzeugte aber schlussendlich die Gruppe „Peter und die Anderen“ die Jury durch ihre Vielseitigkeit und tollen Kompositionen. Bereits im letzten Jahr legten die Musiker rund um Bandleader Peter Höck, der auch Kapellmeister der Musikkapelle Oberndorf ist, ein fulminantes Debüt hin und schafften es auf Platz zwei. „Ich hoffe, dass es etwas mit Musik zu tun hat“, schmunzelte Höck noch kurz vor dem Auftritt. Ja, es hatte etwas mit Musik zu tun! Das erste Lied „stad“, sanft und melodisch, beim zweiten Stück „mundhart“ rockten die Musiker den Festsaal. „Peter und die Anderen“ gewinnen neben der Ehre u.a. auch eine CD-Produktion.
Man darf somit gespannt sein, was man von den Oberndorfern in Zukunft noch zu hören bekommt!
Johanna Monitzer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv